WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
22.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Zeugen fĂŒr gefĂ€hrliche Körperverletzung gesucht

(hr) Am Montagabend, 5. Juni, kam es in der Luisenstraße im Bereich des Dr.-Schmeißer-Stifts gegen 20.30 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mindestens sieben Personen.

Dabei wurden ein 22-JĂ€hriger Mann und dessen gleichaltrige Verlobte verletzt. Eine zunĂ€chst verbale Streitigkeit artete im weiteren Verlauf so aus, dass die beiden zuvor genannten Personen zu Boden fielen und mit Tritten traktiert wurden. Als sich die Gelegenheit ergab, flĂŒchteten die Angegriffenen zum Polizeirevier, um dort Schutz zu suchen. Durch die Beamten wurden die beiden Verletzten erstversorgt, und es wurden die Ermittlungen bezĂŒglich der gefĂ€hrlichen Körperverletzung aufgenommen.

Zeugen, die das Geschehen beobachten konnten bzw. denen verdÀchtige Personen in TatortnÀhe aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eberbach, Tel.: (06271) 92100, in Verbindung zu setzen.

11.06.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Schöpfung  (18.07.23):
Was ich gesagt habe ,wird nicht veröffentlicht wer die SchlÀger waren ganz klar Zensur.

Von Demokrat (12.07.23):
Liebe Schöpfung,
die Welt ist nicht so einfach, wie Sie denken. Behalten Sie das bitte im Hinterkopf, wenn Sie die nÀchste Schlagzeile lesen oder den nÀchsten AfD-Wahlspruch hören.


Von Schöpfung  (11.07.23):
Merkels Partei u.die SPD was viele vergessen haben Deutschland kaputt gemacht und jetzt die gleiche SPD mit den GrĂŒnen und FDP machen den Rest kaputt, wir unterstĂŒtzen die halbe Welt, und dann noch den Schauspieler im der Ukraine, fĂŒr unsere Kinder Alten Straßen KrankenhĂ€user Infrastruktur ist kein Geld da möchte nicht wissen wieviel Geld tĂ€glich ins Ausland geht und das unsere Politiker ĂŒberdurchschnittlich intelligent sein sollen muss jeder der ein gesunden Menschenverstand hat bezweifeln aber es ist gut das es noch Menschen gibt, die in Deutschland jeden Morgen aufstehen und zur Arbeit gehen und braf ihre Steuern bezahlen, das unsere Volksvertreter es in der EU und im Rest der Welt ausgeben können fĂŒrs Inland bleibt da nicht viel ĂŒbrig ist eigentlich schade was die Politik mit den BĂŒrgern treibt ,mal sehen wie lange sich die Bevölkerung noch gefallen lĂ€sst.

Von Dirk Diggler (10.07.23):
(...)

-wenn wir jetzt zu unserem Anteil am Klimawandel die produzierten Waren, welche wir kaufen, dazu zÀhlen, können wir dann die produzierten Waren, die wir exportieren wieder abziehen?

Zum Thema was wir brauchen: wir brauchen, bevor wir mit Elektoauto- und WÀrmepumpenzwang gegÀngelt werden, eine Infrastruktur, die den Strom verlÀsslich da hinbringt, wo man ihn braucht.


Von Demokrat (10.07.23):
Wenn Sie die Politiker fĂŒr unfĂ€hig halten, mĂŒssen Sie eben andere wĂ€hlen (sicherlich haben Sie das bereits getan, ich sehe Sie nicht als AnhĂ€ngerin einer Regierungspartei).
Sie dĂŒrfen aber nicht vergessen, dass das erstmal nur Ihre Meinung ist. Sicherlich teilen diese auch andere Menschen, aber Demokratie funktioniert ĂŒber Mehrheiten.

Zu Ihrem Beschwerdekatalog:
- "da wird von oben runter Sachen Diktiert die keiner versteht"; ich kann der Logik meistens ganz gut folgen, spreche hier aber auch nur fĂŒr mich
- "von Leuten wo kaum einer ein Abschluss hat"; die Bundestagspolitiker haben weit ĂŒberdurchschnittliche Bildung - natĂŒrlich sind einige Berufsgruppen (vor allem: Handwerk) viel zu selten vertreten
- "wir bekommen das Essen vorgeschrieben"; nö, Sie können doch essen was Sie wollen
- "wir bekommen vorgeschrieben was wir fĂŒr ein Auto fahren sollen"; Stand jetzt können Sie auch jedes Auto fahren, das Sie wollen; das wird sich aus guten GrĂŒnden Ă€ndern (mĂŒssen), ist aber (derzeit) doppelt demokratisch gewollt (Europa und BRD)
- "wir bekommen vorgeschrieben wie wir sprechen sollen"; nö, Sie können reden wie Sie wollen. Wenn Sie mit Ihrer Sprache Minderheiten beleidigen o.Ă€., werden Sie halt in manchen Kreisen zurecht dafĂŒr kritisiert, aber vorgeschrieben ist da nichts.
- "und bitte kommt mir nicht mit dem Klimawandel, wir verursachen 2 Prozent des Klimawandels auf der Welt"; das ist nicht wirklich richtig, die vermeintlichen Hauptverschmutzer China/USA etc. produzieren auch viele Produkte, die wir kaufen - das landet aber nicht in unserer Umweltbilanz. Deutschland ist (pro Kopf erst recht, aber auch allgemein) derzeit noch einer der grĂ¶ĂŸten Umweltverschmutzer der Welt; wir sollten rechtzeitig anfangen das zu Ă€ndern, dann profitieren wir auch wirtschaftlich als Vorreiter.
- "dafĂŒr wird unser Wirtschaft kaputt gemacht Lebensmittel haben sich verteuert,zu Teil verdoppelt, die Benzinpreise haben sich verteuert ,die Inflation frisst unser Sparguthaben auf"; das hat grĂ¶ĂŸtenteils GrĂŒnde, fĂŒr die die aktuelle Regierung nichts kann (Weltwirtschaft, Krieg, Überalterung der Gesellschaft). Die Verteuerung der Lebensmittel ist im Übrigen nachgewiesenermaßen auch der Profitgier der Lebensmittelindustrie zuzuschreiben und nicht nur der Inflation.

Immer nur auf "die Politik" zu schimpfen ist doch viel zu einfach. Die Welt ist viel komplexer als das. Die Versprechen von AfD und Konsorten, alles so zu lassen wie es ist, oder noch besser, uns in die "gute alte Zeit" (wann soll das gewesen sein?) zurĂŒckzubringen, zielen genau darauf ab, Leute zu ködern, die sich dadurch (zurecht) ĂŒberfordert fĂŒhlen. Das letzte was wir in Deutschland brauchen ist eine rĂŒckwĂ€rtsgewandte Partei. Wir brauchen Modernisierung in allen erdenklichen Sektoren (Internet & Digitalisierung, (Energie-)Wirtschaft, Verwaltung, Verkehr, Justiz, Polizei, Bildung), alleine um nicht noch mehr abgehĂ€ngt zu werden. Unter der CDU/GroKo wurde 16 Jahre lang fast nichts modernisiert, jetzt drĂŒckt es an allen Ecken und Enden. Die Ampel kann nicht noch weitere 4 Jahre verwalten, es mĂŒssen viele Dinge verĂ€ndert werden. Und weil die Menschen Angst vor VerĂ€nderung haben und sich an die fetten Jahre gewöhnt haben, wird sie in Umfragen dafĂŒr abgestraft.


Von Schöpfung  (04.07.23):
Haben wir eine Demokratie? bei den Figuren die uns Regieren ,da wird von oben runter Sachen Diktiert die keiner versteht, und das von Leuten wo kaum einer ein Abschluss hat, wir bekommen das Essen vorgeschrieben wir bekommen ,vorgeschrieben wie wir unsere HĂ€user Heizen sollen wir bekommen vorgeschrieben was wir fĂŒr ein Auto fahren sollen wir bekommen vorgeschrieben wie wir sprechen sollen ,und bitte kommt mir nicht mit dem Klimawandel, wir verursachen 2 Prozent des Klimawandels auf der Welt, dafĂŒr wird unser Wirtschaft kaputt gemacht Lebensmittel haben sich verteuert,zu Teil verdoppelt, die Benzinpreise haben sich verteuert ,die Inflation frisst unser Sparguthaben auf Kinderarmut, Altersarmut und so weiter.

Von Schöpfung  (03.07.23):
Aber was ist wenn unsere Politiker nicht fÀhig sind ?

Von Joedi (03.07.23):
@Schöpfung
Sie haben unsere Art der Demokratie (Parlamentarische Demokratie bei Wiki nachlesbar) nicht verstanden. Wenn sie die nicht wollen mĂŒssen sie das Land wechseln. Vielleicht in die Schweiz. Da gibt es Volksabstimmungen. Aber dann nicht Ă€rgern wenn auch dort zugunsten des Klimaschutz abgestimmt wird. Klimaneutral bis 2050 ist jetzt dort das Ziel.


Von Demokrat (03.07.23):
@Schöpfung
Unsere Staatsform ist die reprĂ€sentative Demokratie, nicht die direkte. Beide Formen haben Vor- und Nachteile. Ein Vergleich mit einer Diktatur ist fĂŒr beide Formen lĂ€cherlich. Nur weil Ihnen eine politische Entscheidung nicht passt, leben Sie noch lange nicht in einer Diktatur. Das muss man in einer Demokratie aushalten können.


Von Schöpfung  (01.07.23):
Was fĂŒr Demokraten ? Allein das Heizungs Gesetz,das wird auf biegen und brechen durch den Bundestag gejagt, ob die BĂŒrger das wollen oder nicht. Da gibts noch mehr ZumBeispiel aus fĂŒr den Verbrenner das sind Sachen die hĂ€tte man vielleicht mit einer Volksabstimmung machen können ,das ist Diktatorisch.



Von Wissender (29.06.23):
@Miles: In der Tat sehr gut auf den Punkt gebracht! Vermutlich werden allerdings auch noch so treffende AusfĂŒhrungen gerne reflexartig mit Rassismus (welcher zu verurteilen ist) in Verbindung gebracht. Wir brauchen eine sachliche und ehrliche politische Diskussion zu sensiblen Themen wie der Migrationspolitik. Auch Kritik muss möglich sein. Das trotz hoher Wahlbeteiligung sehr hohe AfD-Ergebnis in Sonneberg spiegelt u.a. auch eine hohe Unzufriedenheit der BĂŒrger mit der gegenwĂ€rtigen Politik wieder. Und sollte die Augen öffnen bei allen Demokraten.

Von Schöpfung  (28.06.23):
Das schöne ist, man weiß immer noch nicht ,wĂ€r die TĂ€ter wahren, es fehlt immer noch die TĂ€terbeschriebung.

Von Skeptiker (28.06.23):
Kommentar von Miles
Ein absolut korrekter und zutreffender Kommentar zu diesem Vorfall und seinen HintergrĂŒnden sowie auch manchen "speziellen" Kommentaren und ihren Verfassern im Hinblick auf deren , meiner Meinung nach "zeitgeistverschwurbelten" Ansichten und der sich dahinter verbergenden Ideologien !!! Toll - Miles trifft direkt des Pudels Kern !
Mir ist im Übrigen immer noch nicht klar , warum die Eberbacher Gendarmerie keine TĂ€terbeschreibung herausgibt - die hat das attackierte PĂ€rchen doch bestimmt abgegeben !! Das wĂŒrde evtl. die Suche erleichtern . Tja , warum wohl ??? Denken wir uns unseren Teil !!!


Von Miles (24.06.23):
1. wer Fakten sowie Muster erkennt und nennt, ist noch lange kein Rassist

2. Gewalt ist in der Regel jung & mÀnnlich, #Testosteron, jedoch spielen auch soziale (Armut&Perspektive) und kulturelle Faktoren (SocietiesOfHonour) eine Rolle #natureVSnurture

3. Deutschland ist ĂŒberaltert; dementsprechend mĂŒssen die Straftaten sinken. Und das tun sie auch, jedoch nur in Summe ĂŒber alle Straftatkategorien hinweg. DeepDive zeigt, dass wir bei Gewalttaten und Sexualdelikten ein Allzeithoch haben. Gerade seit 2015 erleben wir einen starken Anstieg. Hier dĂŒrfen wir uns bei der Union bedanken – „Danke!“.

4. GrĂŒnde dafĂŒr sind mMn u.a. eine fehlgeleitete Asyl- und Justizpolitik sowie ein falsches Menschen- und Weltbild saturierter und in Teilen dekadenter Boomer, die in ihrer abgeschotteten Wohlstandsbubble nur mit biodeutschen peers verkehren.

5. Um nun wieder den Bogen zu Eberbach zu schlagen, ja, Deutschland Ă€ndert sich und das sieht man auch an Eberbach. Vor ĂŒber 20 Jahren habe ich dieses Provinznest verlassen – komme jedoch mindestens zweimal im Jahr nach Eberbach zu Besuch. Und man sieht die VerĂ€nderungen. Das kulinarische Angebot hat sich erweitert, die Anzahl des europĂ€ischen PhĂ€notyps nimmt ab, die des nichteuropĂ€ischen PhĂ€notyps nimmt zu. Ob das gut oder schlecht ist, soll jeder fĂŒr sich selbst beurteilen.

LastButNotLeast: Wer Rechtschreib- und Grammatikfehler entdeckt, darf sie gerne behalten. Wer mit per Ad Hominem argumentiert disqualifiziert sich in meinen Augen selbst.
Allen Anderen ein schönes Wochenende!


Von Schöpfung  (20.06.23):
Bin gespannt auf die Ermittlungen was rauskommt .

Von Ohne Punkt und Komma (15.06.23):
Wenn hier schon die Kriminalforschung zitiert wird, warum wird dann nicht gleich der wichtigste Faktor erwĂ€hnt: Der Großteil der KriminalitĂ€t, vor allem bei Gewaltstraftaten, geht auf MĂ€nner zurĂŒck. Vor allem junge MĂ€nner mit niedrigem Bildungsstatus. Die haben ĂŒberproportional hĂ€ufig auslĂ€ndische Wurzeln. Franz von Liszt: „Eine gute Sozialpolitik ist die beste Kriminalpolitik“. Über den Kern des Problems sprechen Sie aber nicht, sondern begnĂŒgen sich mit plumpem Rassismus.

Wenn Sie schon stumpf Zahlen ohne Kontext zitieren, dann sollten Sie nicht zu dem Schluss kommen, dass ein "AuslĂ€nderproblem" vorherrscht, sondern dass ein "MĂ€nnerproblem" vorherrscht. Das ist Ă€hnlich plump und vereinfacht wie Ihre rassistischen SchlĂŒsse, nur statistisch besser belegbar.


Von @möchte anonym  (15.06.23):
Über was waren denn das laufende Auto und der (offenbare) Mann so laut an diskutieren ?

Von U.MĂŒller (14.06.23):
Wieso werden die Kommentare von "Schöpfung" und weiteren Spezialisten immer noch veröffentlicht?
FrĂŒher wurde jede Kleinigkeit hier zensiert.
Ich habe noch keine sinnvollen Kommentare von dieser Person gelesen.
Schreibfehler können passieren, aber seine Texte zu lesen, grenzt zeitweise schon an Körperverletzung.
Viele der von Ihr/Ihm verunglimpften Menschen, schreiben eindeutig besseres Deutsch.


Von MöchteAnonymBleiben (14.06.23):
Bei der Dr. Weiß Grundschule kommt es regelmĂ€ĂŸig, quasi allabendlich, zu Ruhestörung bis weit in die Nacht. Das heißt bis nach 22 Uhr. Es interessiert auch das keine Sau. Und gegen halb 11 waren fast 20 Minuten lang ein laufendes Auto mitten auf der Straße und offenbar ein Mann ganz laut am diskutieren. Die Sprache konnte ich leider nicht identifizieren, möchte mich auch nicht an Fremdenfeindlichkeiten beteiligen. Immerhin sind offensichtlich auch viele Eberbacher so rĂŒcksichtslos und spielen noch nie um Mitternacht laute Musik, spielen Basketball, dass man noch 2 Straßen weiter hören kann, weil es nunmal eine Altstadt ist. Und nun gibtŽs auch noch MassenschlĂ€gereien gegen junge PĂ€rchen.

Warum reagiert die Stadt auf Email noch gleich mit Schweigen bzw standardisierten Antworten?

Politik ist ganz generell offenbar einfach das Letzte und zum Scheitern verurteilt.


Von Wissender (14.06.23):
Untersuchungen unter anderem vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) bestĂ€tigen faktisch eine höhere GewaltaktivitĂ€t insbesondere junger MĂ€nner auslĂ€ndischer Herkunft. Daher ist die Fragestellung nach der TĂ€terherkunft nicht unbedingt reflexartig mit Rassismus (welcher klar abzulehnen ist) gleichzusetzen. Bei widerlichen Messerstecherein zum Beispiel ist laut polizeilicher Kriminalstatistik die Gruppe derjenigen, welche keine deutsche Staatsangehörigkeit hatten ĂŒberproportional stark vertreten im VerhĂ€ltnis zu deren Anteil an der Gesamtbevölkerung. Das muss ein Alarmsignal sein und kann nicht lĂ€nger ignoriert werden.

Von Schöpfung  (14.06.23):
An ohne Punkt und Komma .Wieso ist das Rassistisch wenn man nach der TĂ€terbeschriebung fragt ? Ich persönlich stehe zu meiner Meinung, weils so ist ,abwarten wĂ€r recht hat ,vielleicht kommt bei dir auch mal ein umdenken, es ist Zuviel passiert das kann man nicht schönreden aber es gibt immer noch Menschen die das durch eine rosa rote Brille sehen, beispiel letztes Wochenende im Freibad in Stuttgart sexuelle Übergriffe auf Frauen von unserem sogenannten jungen GĂ€ste und das ist nicht nur Stuttgart in sehr vielen FreibĂ€dern ĂŒberall wurden Sehkuriti eingestellt Weil die Bademeister sich nicht durchsetzen können, also zur meiner Zeit gabs sowas nicht, soll sowas auch Todgeschwiegen werden, ist das ihre Denkweise man sollte alles aber auch alles beim Namen nehmen .


Von Skeptiker (13.06.23):
Ja , bitte die TĂ€ter etwas "nĂ€her" beschreiben ; das PĂ€rchen hat sie doch gesehen und bestimmt der Eberbacher Gendarmerie mitgeteilt - warum wir das also nicht gemacht ??? So muß ich mich der Meinung des vorherigen Leserbriefes ( "Schöpfung ") voll anschließen !!!

Von Ohne Punkt und Komma (13.06.23):
@Schöpfung, Ihr widerlicher Rassismus hilft auch nicht bei der AufklÀrung der Tat und hat bisher zu keiner Diskussion in diesem Forum etwas beigetragen. Wenn Sie das deutsche Wesen retten möchten, wÀre es ein Anfang, eine Rechtschreibkorrektur zu nutzen. Schade um unsere schöne Sprache...

Diese feige Tat (5 gegen 2, so deute ich die Überschrift) ist unabhĂ€ngig davon, woher die TĂ€ter kommen, zu verurteilen.


Von Oh Gott  (13.06.23):
Liebe/r/s Schöpfung.
Um es vorweg zu nehmen: ich bin auch kein BefĂŒrworter der momentanen Asyl- und FlĂŒchtlingspolitik. Aber sie hauen natĂŒrlich gleich wieder in die ihnen so vertraute Kerbe.
Bei ihrem Schreibstil, der Grammatik und Orthographie wĂŒrde ich an ihrer Stelle nichts schreiben.
Ich empfehle ihnen, dass sie zunÀchst einen Deutschkurs besuchen. Aber das geht ja leider nicht, weil sie dann mit den, von ihnen als "GÀste" bezeichneten Personen in einem Raum wÀren.

Ich gehe stark davon aus, dass auch sie einen Migrationshintergrund haben.
Das wĂŒrde ihre Schreibweise erklĂ€ren.
Oder sie sind einfach nur etwas (...).
Das wĂŒrde ihre Kommentare erklĂ€ren


Von Schöpfung  (12.06.23):
Wo bleibt die TĂ€ter Beschreibung, wie so werden die TĂ€ter nicht beschreiben, kommt sehr oft vor, gehe davon aus das das wieder GĂ€ste waren ,sonst wĂŒrde es heißen die deutschen MĂ€nner.

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Catalent

Stadtwerke