WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsstelle

Stellenangebot

Vortrag

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
14.04.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Prägende Persönlichkeit in der Arbeit des Naturparks


V. l.: Bürgermeister Peter Reichert (Eberbach) 2. Vorsitzender des Naturparks Neckartal-Odenwald, Bürgermeister Jan Frey (Gemeinde Schönbrunn), Landrat Dr. Achim Brötel (Neckar-Odenwald-Kreis), 1. Vorsitzender des Naturparks Neckartal-Odenwald, Gabriele Henn, freie Mitarbeiterin des Naturparks Neckartal-Odenwald e. V., Friedrich Kilian, ehem. Leiter von Natürlich Heidelberg, Paul Siemes, Geschäftsführer des Naturparks Neckartal-Odenwald e. V. (Foto: Naturpark Neckartal-Odenwal)

(bro) (mb) Alles begann im letzten Jahrtausend. Nach der Gründung des Naturparks Neckartal-Odenwald etablierte sich schnell ein weitverbreitetes und bekanntes Aushängeschild des Naturparks: künstlerisch gestaltete Holztafeln des Naturparks als Informations-, Lehr- und Wandertafeln. Seit 1987 war Gabriele Henn als freie Mitarbeiterin für den Naturpark aktiv und hat unter dem Gründungsgeschäftsführer, Hannes Melchinger, gemeinsam mit Maggie Karl diese Technik „Malen auf Holztafeln“ entwickelt und optimiert. Diese Art der Besucherinformation ist einmalig für die Naturparke und Baden-Württemberg und in Deutschland.

Sie hat die Fähigkeit, Darstellungen auf den Tafeln sehr naturgetreue und präzise mit einem hohen Grad an Kreativität und Perfektion zu erarbeiten. Hierzu zählte auch die Entwicklung und Gestaltung vielfältiger Logos für verschiedene Themenwege, die in der Zeit zwischen 2004 und 2012 entstandenen sind. Besondere Highlights waren beispielsweise der „Pfad der Flussgeschichte“ in Eberbach, der „Pfad der Kristalle“ in Waldbrunn, der „Margaretenschluchtpfad“ in Neckargerach oder der „Streuobstwiesenpfad“ in Heddesbach.

Die Tafeln wurden und werden in der Naturparkwerkstatt in Eberbach in echter Handarbeit erstellt und haben eine Lebensdauer von über 20 Jahren. Wenn diese Holztafeln durch Witterungseinflüsse in die Jahre gekommen sind, können sie auch sehr einfach sowie ressourcen- und kosteneffizient in der Werkstatt repariert und „aufgefrischt“ werden. Danach sehen sie fast wieder aus wie neu und können weitere 20 Jahre überdauern – gut für die Umwelt und das Portemonnaie. Im Sinne der Nachhaltigkeit und der Kreislaufwirtschaft ein Verfahren auf der Höhe der Zeit, das der Naturpark Neckartal-Odenwald bereits seit über 40 Jahren praktiziert.

Neben ihrem künstlerischen Beitrag zu den Holz-Naturparktafeln hat Henn ihre Talente auch in anderen Bereichen für den Naturpark eingesetzt. Im Zuge des Aufbaus sowie der Überarbeitung und Neugestaltung der Ausstellung im Naturparkzentrum im Thalheimschen Haus hat sie auch ganz wesentlich ihre kreative und gestalterische Handschrift hinterlassen. Hierzu zählen in besonderer Weise die beiden großformatigen Reliefdarstellungen der Naturparkkulisse im Geologie- und Burgenraum. Dies zeigen sehr anschaulich, wie vielfältig, präzise und qualitativ hochwertig Gabriele Henn ihr Handwerk in verschiedensten Facetten ausgeführt hat.

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung hat sie schon früh damit begonnen, Illustrationen für gedruckte Tafeln und andere digitale Anwendungen zu erstellen. Daneben hat sie sich als Fotografin im Auftrag des Naturparks bewährt und bleibende Eindrücke von unzähligen Naturparkmärkten und anderen Veranstaltungen festgehalten.

Im Verlauf ihrer langen Tätigkeit als freie Mitarbeiterin des Naturparks hat sie viele Veränderungen miterlebt und ihre Bereitschaft, sich zu verändern, war sehr beeindruckend: Sie hat gezeichnet, mit Holz gearbeitet, auf digitale Bilder umgestellt und fotografiert.

Ein ganz besonderes Projekt in ihrer Arbeit für den Naturpark stellt der Exotenwald in Weinheim dar. Ihr letztes Projekt für den Naturpark Neckartal-Odenwald sind die 13 Tafeln des Biodiversitätslehrpfads der Gemeinde Neckarzimmern in diesem Jahr gewesen, der ganz neue installiert wurde und sich zwischen Neckarzimmern und der Burg Hornberg erstreckt.

Gabriele Henn hatte über viele Jahre zwei wesentliche Größen in ihrem Berufsleben: die Tätigkeit als freie Mitarbeiterin des Naturparks Neckartal-Odenwald sowie ihre mehrmonatigen Auslandsaufenthalte pro Jahr in Indien und den USA. Durch ihre langjährige und engagierte Tätigkeit als freie Mitarbeiterin hat sie ganz wesentlich das Erscheinungsbild des Naturparks Neckartal-Odenwald geprägt.

Infos im Internet:
www.naturpark-neckartal-odenwald.de


25.09.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Catalent

Stellenangebot

Neubauprojekt

Werben im EBERBACH-CHANNEL