WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
26.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Gespr├Ąche und Besichtigungen vor Ort f├╝r eine bessere Kommunikation


(Fotos: privat)

(bro) (bi) Wie in jedem Jahr besuchte die Gemeinderatsfraktion der Eberbacher SPD auch im letzten Jahresquartal 2023 alle Ortsteile der Stadt. Mehrere kleinere und mittelgro├če Anliegen wurden direkt im Anschluss an die Begehungen von den SPD-Stadtr├Ąten bei der Stadt angesprochen, ihre Behebung beantragt und von den zust├Ąndigen Stellen bereits umgesetzt. Bei anderen Themen dauern diese Prozesse bereits um einige Zeit mehr an, die Fraktion jedoch blieb und bleibt weiter an den Vorg├Ąngen dran.

So war es auch im letzten Jahr das Ziel, mit dem jeweiligen Ortschafts-/ Bezirksbeirat sowie mit Interessierten aus den Ortsteilen Anregungen, Probleme und W├╝nsche direkt vor Ort zu diskutieren und sich als Kommunalpolitiker/innen selbst ein Bild der Sachverhalte zu machen. Lediglich in Brombach hatte man bereits vor den Ortsteilbegehungen ausreichend Gespr├Ąche gef├╝hrt, sodass man hier auf eine weitere Begehung in beidseitigem Einvernehmen mit dem Ortsvorsteher Robin Seib verzichtet hatte.

Die Sanierung der M├╝hlbergstra├če ist schon l├Ąnger ein Thema der Rockenauer Bev├Âlkerung. Sobald die Stadt hierzu konkrete Auskunft ├╝ber die Kosten machen kann, solle eine Information an die betroffenen Eigent├╝mer erfolgen. W├Ąhrenddessen sind die Arbeiten am Friedhof zum Gro├čteil erledigt, kleinere Ma├čnahmen sind in Arbeit.

In Badisch-Igelsbach konnte der Bezirksbeiratsvorsitzende Klaus Kappes zufrieden feststellen, dass es lediglich wenige, kleine Probleme g├Ąbe. Die Asphaltarbeiten in der Stra├če ÔÇ×Zum TannenkopfÔÇť seien bald abgeschlossen.

Lindachs Ortsvorsteher Achim Helm baut auf, wie er betont, ÔÇ×EigenregieÔÇť sowie Kommunikation ├╝ber den ÔÇ×kurzen DienstwegÔÇť und hatte ebenfalls nicht viele M├Ąngel zu vermelden. ├ťber den Einbau der Heizungsanlage im Dorfgemeinschaftshaus zeigte sich der Ortschaftsrat jedoch nicht gl├╝cklich. Die Art der Beheizung mit Pellets sei nicht begr├╝├čt worden. Im Gegenzug h├Ątte man sich f├╝r eine PV-Anlage bis 25 kW auf dem Dach des ├Ârtlichen Feuerwehrhauses gut vorstellen k├Ânnen, da das Flachdach bestens daf├╝r geeignet scheint.

In der Gaim├╝hle konnten fast alle angesprochenen Anliegen zwischenzeitlich behoben werden. Einige, vorrangig verkehrsbedingte Probleme jedoch sind noch in Kl├Ąrung. So mache man sich Gedanken dar├╝ber, dass in der Ortsdurchfahrt von Friedrichsdorf kommend immer wieder auf den Gehwegen so geparkt w├╝rde, dass Fu├čg├Ąnger auf die Stra├če ausweichen m├╝ssen. Vor allem f├╝r Sch├╝ler/innen, die sich auf den Weg zur Bushaltestelle machen, stelle dies eine gro├če Gefahr dar. Ebenfalls im Hinblick auf den Schulwegeplan waren auch die stetigen Geschwindigkeits├╝berschreitungen auf H├Âhe der Kreuzung ein Thema f├╝r den Bezirksbeiratsvorsitzenden Gernot D├╝rr und die anwesenden B├╝rger/innen. In diesem Zusammenhang sollen weitere Gespr├Ąche mit der Stadtverwaltung erfolgen.

In Friedrichsdorf gibt es, ├Ąhnlich zu der Sanierung der M├╝hlbergstra├če in Rockenau, im Hinblick auf die Sanierungspl├Ąne in der H├Âhenfeldstra├če und auch ÔÇ×Am M├╝hlgrundÔÇť, den Wunsch nach einer Informationsveranstaltung aus der Bev├Âlkerung. Auch hier wird man zeitnahe Informationen seitens der Stadtverwaltung erhalten. Neu ge├Ąu├čert wurde der Wunsch nach einer Umgestaltung des Platzes vor dem ehemaligen Schul- bzw. Rathauses. Arndt W├Âlke, der Ortsvorsteher Friedrich vertreten hatte, regte an, dass (gerne auch in Eigenleistung) B├╝sche und Hecken vor dem Haus so versetzt werden sollen, dass sich ausreichend Platz f├╝r das Stellen eines Maibaums biete. Es gab auch Positives aus Friedrichsdorf zu berichten: Die Solarlampen, die zum Testen angebracht wurden, wurden als sehr gut empfunden. Die B├╝rger/innen w├╝nschten sich mehr davon. Es gelte abzuwarten, wie sie sich w├Ąhrend der dunkleren Jahreszeit bew├Ąhrten.

Bezirksbeiratsvorsitzender Andreas Maier berichtete im Ortsteil Unterdielbach davon, dass man sich weiterhin einen eigenen Versammlungsort w├╝nschte. Eine Art Dorfgemeinschaftshaus, welches gleichzeitig als Begegnungsst├Ątte und auch beispielsweise als Wahllokal genutzt werden k├Ânne. Noch teile man sich die ├ľrtlichkeit mit Oberdielbach in deren R├Ąumlichkeiten.

In Pleutersbach konnte zwischenzeitlich einiges erreicht werden. Die Sanierung der Sanit├Ąrr├Ąume des Dorfgemeinschaftshauses wurden begonnen, die Arbeiten in der Friedhofshalle wurden abgeschlossen. Ortschaftsratsvorsitzende Elisa Rupp hatte noch einige kleinere M├Ąngel zu beanstanden, welche die SPD Fraktion mitnahm. Konkreter wolle man sich dem Anliegen der Anwohner in und um die Eberbacher Stra├če widmen. Nach wie vor sei die Aussicht auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h eher unwahrscheinlich, daher solle noch einmal Unterst├╝tzung f├╝r eine Anh├Ârung im LRA erbeten werden. Aufnahme in L├Ąrmschutzaktionsplan ist leider nach wie vor nicht in Sicht.

SPD-Fraktionsvorsitzender Markus Scheurich hatte in allen Ortsteilen jeweils auf die Kommunalwahl 2024 hingewiesen und darum gebeten, Vorschl├Ąge z u geeigneten Kandidatinnen oder Kandidaten zu machen.

Nach wie vor bleibt festzuhalten, dass pers├Ânliche Gespr├Ąche und Besichtigungen vor Ort oftmals zu einer besseren Kommunikation beitragen. F├╝r die SPD Fraktion ein klares Zeichen daf├╝r, auch in den kommenden Jahren weiter die Eberbacher Ortsteile zu besuchen und sich auch dort f├╝r die Belange der Bev├Âlkerung einzusetzen.

09.01.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Sch├Âpfung  (10.01.24):
Das wird das letzte mal gewesen sein, hoffe ich.

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Stadtwerke