WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Vortrag

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
23.04.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Brennpunkt Landwirtschaft


(Foto: privat)

(bro) (mk) Trifft angesichts der aktuellen Situation in der Landwirtschaft der agrarpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Mitglied des Landtagsausschusses fĂŒr „ErnĂ€hrung, LĂ€ndlichen Raum und Verbraucherschutz“ auf SchĂŒler/innen, die sich stark fĂŒr dieses Themengebiet interessieren, bedarf es keiner langen Anlaufzeit, bis eine lebendige Diskussion entsteht. Diese GesprĂ€chskonstellation herrschte kĂŒrzlich in der Klasse 8c der Realschule Eberbach anlĂ€sslich einer politischen Begegnung mit MdL Jan-Peter Röderer (SPD) im Unterricht vor.

Die Diskussion, die im Rahmen eines besonderen Unterrichtsformats stattfand, behandelte im Schwerpunkt verschiedene Aspekte der Landwirtschaft, angefangen von den aktuellen Bauernprotesten ĂŒber Umweltfragen bis hin zu den wirtschaftlichen Herausforderungen, denen Landwirte gegenĂŒberstehen.

Die SchĂŒler berichteten von der hohen Arbeitsbelastung der Landwirte bei gleichzeitig fehlender gesellschaftlicher WertschĂ€tzung: „Die 35 Stundenwoche im Sommer ist ja schließlich am Mittwoch schon voll“, fasste ein SchĂŒler die Arbeitsbelastung auf dem heimischen Hof zusammen.

Der Landtagsabgeordnete zeigte den SchĂŒler/innen auf, dass es den Bauernprotesten gelungen sei, ein Seitenthema in die Mitte der Diskussion ins Zentrum der politischen Debatte zu rĂŒcken, was er sehr begrĂŒĂŸe. Er machte jedoch auch unmissverstĂ€ndlich klar, wo der Unterschied zwischen legitimem Protest und strafbaren Handlungen liegt. Die teils kriminellen Handlungen weniger beschĂ€digen die eigentlich guten Absichten vieler. Jan-Peter Röderer machte deutlich, dass die Unzufriedenheit der Bauern mit den beabsichtigten Gesetzes-Novellen nur der letzte Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen brachte. Faktoren, wie das Preisdiktat durch den Lebensmittelhandel und die Vielzahl der hemmenden bĂŒrokratischen HĂŒrden, fĂŒhren zur Frustration. Die Landwirtschaft der Zukunft muss politisch in der regionalen Erzeugung und Vermarktung gezielt unterstĂŒtzt, sie muss aber auch ökologisch weitblickender werden.

Ein weiterer Diskussionspunkt waren die Strompreise, die fĂŒr viele zu einer veritablen finanziellen Mehrbelastung fĂŒhren. WĂ€hrend einige SchĂŒler eine Rolle-RĂŒckwĂ€rts zum vermeintlich billigeren Atomstrom diskutierten, zeigte Jan-Peter Röderer auf, dass in den hĂ€ufig vorgebrachten Argumentationen stets gerne weggelassen wird, wie hoch die staatlichen Subventionen fĂŒr Atomstrom wirklich waren.

Der direkte Austausch zwischen gewĂ€hlten Vertretern und der nĂ€chsten Generation trĂ€gt dazu bei, das VerstĂ€ndnis fĂŒr politische Prozesse zu vertiefen und Jugendliche dazu zu ermutigen, aktiv an der Gestaltung ihrer Gesellschaft teilzunehmen.

„Es ist entscheidend, dass junge Menschen die Möglichkeit haben, sich frĂŒhzeitig mit politischen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Die Landwirtschaft ist ein SchlĂŒsselthema, das nicht nur unsere ErnĂ€hrung beeinflusst, sondern auch erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt und die Wirtschaft hat“, sagte der Landtagsabgeordnete wĂ€hrend des Besuchs.

Interaktive Formate mit Politikern verschiedenerer Ebenen kennzeichnen den eingeschlagenen Weg in der Politikdidaktik, den die Realschule Eberbach angesichts des herabgesetzten Wahlalters konsequent im Rahmen der hauseigenen Reihe der „politischen Begegnungen“ geht.

12.03.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Neubauprojekt

Werben im EBERBACH-CHANNEL