14.07.2024

Nachrichten > Vermischtes

Behälter mit ätzender Flüssigkeit verloren - über vier Stunden Vollsperrung


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Zwei Behälter mit je rund 25 Liter Flüssigkeit verlor ein Fahrzeug gestern Abend auf der Bundesstraße 37 zwischen Eberbach und Lindach.

Ein Autofahrer meldete kurz nach 23 Uhr eine "Ölspur" auf der Fahrbahn. Der 27-jährige Opelfahrer hatte einen der Behälter mit seinem Auto erfasst, was zu einem Schaden von rund 1.000 Euro an dem Pkw führte. Aufgrund eines beißenden Geruchs war schnell klar, dass es sich um einen anderen Schadstoff als Öl handeln musste. Die Freiwillige Feuerwehr Eberbach wurde alarmiert, und die Polizei sorgte für eine Vollsperrung der Straße mit Umleitung zwischen Eberbach und Neckargerach.

Aufgrund der Behälter-Beschriftung und nach Rücksprache mit Schadstoffexperten der BASF konnten die Helfer die teilweise ausgelaufene Flüssigkeit bestimmen. Es handelte sich bei einem Behälter um Essigsäure, die bei entsprechender Konzentration gesundheitsschädlich ist. Im zweiten Behälter war tatsächlich Öl. Bei der Beseitigung der Schadstoffe und der Reinigung der Straße wurden die Eberbacher durch die Feuerwehr aus Hirschhorn unterstützt, die Bindemittel zum Einsatzort brachte. Die B 37 war bis gegen 4 Uhr heute Morgen voll gesperrt. Ein Polizeibeamter musste mit Atemwegsreizungen ambulant in einer Klinik behandelt werden.

Ermittlungen zum Verursacher verliefen bisher ohne Erfolg. Deshalb bittet die Eberbacher Polizei unter Tel. (06271) 92100 um Hinweise von Zeugen.

19.03.10

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de