14.07.2024

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Gemeinsam für mehr Kompetenz in der Wundversorgung


(Foto: privat)

(bro) (gl)Dieser Tage erhielten Daniela Sigmund (Krankenhaus Eberbach) und Barbara Hackl (Kirchliche Sozialstation Eberbach) nach zweijähriger Fortbildung ihr Zertifikat "Pflegetherapeut Wunde ICW e.V." vom TÜV Rheinland.

Mit dem Abschluss dieser Ausbildung setzen beide Einrichtungen ihren Weg zur Qualitätssicherung in der pflegerischen Versorgung ihrer Patienten fort. Das Krankenhaus Eberbach hat neben der Diabetesberatung nun auch eine qualitativ hochwertige Wundversorgung wie die Kirchliche Sozialstation Eberbach im Portfolio. Zusätzlich zu den Pflegetherapeuten stehen auch noch weitere Mitarbeiter, die die Grundausbildung der ICW zum Wundexperten haben, zur Verfügung.

Die Ausbildung zum Pflegetherapeut "Wunde" wurde durch die ICW ( Iniative Chronische Wunde e.V.) in Zusammenarbeit mit Medizinern entwickelt und unterliegt einem strengen Curriculum. Die Ausbildung wird von dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) und durch die European Wound Management Association unterstützt und anerkannt.

Theorie sowie Praxiseinsätze in externen auf Wundversorgung spezialisierte Einrichtungen sind Bestandteil der Ausbildung. Die Konzeption der Schulung garantiert einen hohen Standard.

Das Zertifikat ist auf fünf Jahre befristet und kann nur verlängert werden, wenn die Absolventinnen die vorgeschriebenen Fortbildungen besucht haben.

31.03.10

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de