22.07.2024

Nachrichten > Sport und Freizeit

Verdienter Heimsieg

(bro) (ka)Wieder einmal musste Hirschhorn auf einige Spieler verzichten, trotzdem zeigte das Team heute eine starke Leistung.

Die erste Chance hatte der gut aufgelegte F. Bergmann mit einem Freistoß, der vom Torhüter der Gäste entschärft wurde (7.). In der 15. Minute köpfte "Kopfballungeheuer" Simon Schön nach Flanke von S. Kittel, der von S. Schreyer angespielt wurde, den Ball wuchtig aus einem Meter zum 1:0 in die Maschen. Die Gäste konnten in der ersten Halbzeit das Spiel ausgeglichen gestalten und besaßen auch Möglichkeiten, eine davon führte durch Saman Lagvardi zum 1:1 (28.). Danach war wieder Hirschhorn am Zug, und Marcel Fink gelang nach Zuspiel von S. Kittel das 2:1 (36.) Kurz vor der Pause wurde S. Schön im Strafraum gelegt, aber der sonst so sichere F. Bergmann scheiterte mit dem Elfmeter am Gästetorhüter (43).

Nach der Pause hatte der FC zweimal bei brenzligen Situationen vor dem Tor Glück (48. / 59). Die Abwehr des FC H um den erstmals im Tor eingesetzten Marcel Heinrich zeigte aber eine starke Leistung, und das Mittelfeld bekam mit der Zeit das Spiel immer mehr in den Griff. S. Schön verpasste zweimal ganz knapp den nächsten Treffer für Hirschhorn (60./ 62.), ehe Florian Bergmann sein Herz in die Hand nahm, einige Gegenspieler abschüttelte und zum 3:1 abschloss. Nach einer feinen Einzelleistung von S. Kittel, dem wohl besten Spieler auf dem Platz, drückte Marcel Fink zum 4:1 ein (73.). Dann durfte sich auch M. Heinrich im Tor auszeichnen (77.), ehe er erst im Nachschuss nach einem Foulelfmeter zum 4:2 durch Ismael Cengiz bezwungen wurde (80). Hirschhorn überbrückte die restliche Zeit, ohne in Schwierigkeiten zu kommen und ging als verdienter Gewinner vom Platz.

Es spielten: TW: Marcel Heinrich, Sören Schreyer, Tobias Pröll, André Kuhn, Mario Haas (85. Fabian Ehret), Florian Bergmann, Daniel Seib, Simon Schön (88. Michael Stelter), Steffen Kittel, Marcel Fink, Ronny Schatzer (75. Burak Bozbayir). Weiter im Kader: Marco Herbig

Vorschau Kreisklasse A:
Am Sonntag, 25. April, spielt der FC Hirschhorn bei Heidelberg Kirchheim 2, die in der Vorrunde ein torloses Unentschieden erreichen konnte. Der FCH braucht sich nach den gezeigten Leistungen in Tairnbach und Rohrbach nicht zu verstecken und sollte einen "Dreier" anstreben. Spielbeginn: 15 Uhr.

Kreispokal:
Am Mittwoch, 28. April, findet das Kreispokalhalbfinale gegen den FV Nußloch statt. Die Gäste spielen eine herausragende Saison in der Kreisliga und gehen als haushoher Favorit in diesem "Pokalfight". Hirschhorn hat nichts zu verlieren und könnte für eine Überraschung sorgen, denn diese sind im Pokal immer wieder möglich, und eine lautstarke Unterstützung der FC-Fans könnte auch dazu beitragen. Spielbeginn: 18 Uhr.

18.04.10

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de