14.07.2024

Nachrichten > Sport und Freizeit

TB Rohrbach - VfB Eberbach 2:4

(bro) (jsch) Der VfB Eberbach war einfach stark. Ganz stark war Mario Wäsch als dreifacher Torschütze. Ebenfalls stark war Simon Schüssler, der in der zweiten Spielminute einen Freistoß an die Latte nagelte, und wenige Sekunden später an hochkarätigen VfB-Möglichkeiten als Vorbereiter maßgeblich beteiligt war. Stark war auch VfB-Goalie Kevin Stückle, der ausbaden musste, was seine Sturmkollegen liegen ließen, nämlich Tore. Nicht ganz so stark war der Schiedsrichter. Er unterbrach in kleinlicher Weise das Spiel zweier starker Mannschaften und zeigte schon in der 26. Minute einem TB-Spieler die Rot-Gelbe-Karte.

Die Historie des Spiels ist schnell erzählt. 1:0 (22.) für den VfB Eberbach durch Mario Wäsch, nachdem Robin Menges per Kopfball die Vorarbeit leistete. Der VfB war zwei Minuten danach schlecht sortiert, haderte mit dem Referee wegen eines Freistoßes gegen Alban Rabl, Stückle war machtlos - es stand 1:1. Die zweite Halbzeit begann furios. In der 49. Minute kam es zu einem Lattentreffer von Alban Rabl, der immerhin vierte in diesem Spiel für den VfB. Zuvor trafen bereits Schüssler, Christian Schätzle mit einem Freistoß in der 21.Minute und schon einmal Alban Rabl in der ersten Spielhälfte die Latte. Rabl ließ sich nicht "lumpen" und schoss in der 56. Minute das 2:1 für einen jetzt deutlich überlegenen VfB. Jedoch eine Minute später fiel das 2:2, Wäsch verschätzt sich im Kopfballduell, Yorulmaz war zu langsam und Stückle machtlos. Aber Mario Wäsch riss seine Mannschaft mit und das Team aus dem Feuer. Zwei Tore, in der 75. und 87. Minute, verschafften einem nicht nur starken, sondern wirklich gutem VfB Eberbach einen verdienten Auswärtssieg.

04.10.10

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de