27.06.2022

Nachrichten > Sport und Freizeit

Training für Mädchen aus Ziegelhausen, Kirchheim, Leimen und Eberbach


Die Camp-Teilnehmerinnen mit den Spielerinnen aus der Zweiten Bundesliga (hintere Reihe Mitte v, li.) Anna Klötzl, Laurien Lummer und Sara Kranzhöfer. (Foto: privat)

(bro) (sh) Rund 35 basketballbegeisterte Mädchen trafen sich am vergangenen Sonntag von 10 bis 17 Uhr zu einem U11-Minicamp in der Hohenstaufensporthalle in Eberbach. Eingeladen hatte der Basketballverband Baden Württemberg Bezirk 1, um mit den sieben bis elfjährigen Mädchen gemeinsam zu trainieren und zu spielen.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm wurden die Mädchen nach Alter und Spielvermögen in drei Gruppen eingeteilt. Angeleitet von Trainern aus Leimen, Ziegelhausen, Eberbach sowie den Bezirksauswahltrainern Kiran Vesper und Christoph Baum wurden die Grundtechniken des Basketballspiels - Dribbeln, Passen, Werfen - erlernt und geübt. Tatkräftige Unterstützung leisteten dabei drei Spielerinnen aus der Zweiten Bundesliga vom USC Heidelberg, die sich rasch die Sympathien der jungen Camp-Teilnehmerinnen „erarbeitet“ hatten. In der anschließenden Gesprächsrunde zeigten die Mädchen dann auch keine Scheu, die Zweitligisten Sara Kranzhöfer, Anna Klötzl und Laurien Lummer mit Fragen „zu löchern“. Viel wollten die jungen Spielerinnen zum Alltag einer Bundesligaspielerin wissen: Wie oft sie trainieren, seit wann sie Basketball spielen, ob man vom Spielen leben kann, ob noch Platz für andere Sportarten ist, aber auch nach dem Abiturdurchschnitt und den Zukunftsplänen der Spielerinnen wurde gefragt.

Nach so vielen Informationen ließ man sich die von Kegelbahnbetreiber Peter Schneider gesponserten Spaghetti Bolognese in fröhlicher Runde schmecken. Mit aufgefülltem Energiespeicher und ausgestattet mit einem neuen T-Shirt vom Deutschen Basketballbund starteten die Spielerinnen in den zweiten Teil des Trainingstages. Nach verschiedenen Übungen zum „Wieder-warm-werden“ standen eine unterhaltsame „Bingo-Staffel“ und eine gemeinsame Trainingseinheit zum Thema Verteidigung auf dem Programm. Auch die abschließenden Spiele in den drei Trainingsgruppen wurden von den Mädchen mit Spaß und Engagement bestritten.

Im Namen des gesamten Trainerteams lobte Minireferentin Elke Boll am Ende alle Spielerinnen für ihren sportlichen Einsatz und ihr Durchhaltevermögen an diesem heißen Tag in der Halle und vergab das bronzene und silberne Basketball-Spielabzeichen an die Camp-Teilnehmerinnen. Außerdem dankte man allen Helfer/innen, mit deren Unterstützung sich die TVE-Basketballer als gute Gastgeber für das U11-BB-Minicamp erweisen konnten.

Alle Mädchen bis elf Jahre, die Lust haben, Basketball zu spielen und diese Sportart auszuprobieren möchten, sind beim TV Eberbach willkommen. Mädchen der Jahrgänge 2004/05 trainieren montags und mittwochs unter der Leitung von Elke Hugo, Tel. (06271) 942616 und Sylvia Heß in der U12-Mannschaft.

Für Mädchen der Jahrgänge 2006/07 beginnt eine neue Mini-Gruppe (nur Mädchen) ihr Training am Donnerstag, 25. Juni, um 16.30 Uhr in der Mehrzweckhalle (Kontakt: Katharina Harslem, Tel. (06271) 946233).

21.06.15

© 2015 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de