25.09.2021

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Online-Petition soll halbseitige Sperrung der B37 verhindern

(bro) (twi) 767 Unterschriften: Auf diese stolze Zahl kommt die Online-Petition des SPD-Stadtverordneten Thomas Wilken gegen die halbseitige Sperrung der B37 von Eberbach nach Hirschhorn. Die soll im Rahmen einer Stra�ensanierung durch Hessen Mobil bereits diesen Donnerstag beginnen und �ber einen Monat dauern. Die ewig lange Umleitung erfolgt wahlweise �ber Beerfelden oder �ber Moosbrunn.

Die Unterschriftenliste wurde bereits vergangene Woche an Hessen Mobil geschickt. "Leider gibt es bis jetzt nur eine Eingangsbest�tigung�, bedauert Wilken. "Aber das passt ins Bild: Auch bisher ging die in Heppenheim beheimatete Stra�enbaubeh�rde nicht auf die Anliegen der B�rger im hessischen Neckartal ein. Stur wurde die einmal festgezurrte Planung weiterverfolgt�, kritisiert der Stadtverordnete.

Eine Ampelregelung wurde mit abstrusen Argumenten, dass dann die Bauma�nahme ein Jahr dauern k�nnte, abgelehnt, erl�utert er. Arbeiten unter Fahrbahnverengungen sind angeblich wegen gewisser Bauvorschriften nicht m�glich. Laien k�nnen diese Argumentation fachlich �berhaupt nicht nachvollziehen, aber Hessen Mobil stellt auf stur, so der Hirschhorner Stadtverordnete.

Wilken freut sich �ber die zahlreichen Unterst�tzer. Er hofft, dass sich Hessen Mobil noch zu einem kurzfristigen Umdenken bewegen l�sst. Denn eine Ampelregelung gibt es f�r die Rettungsdienste sowieso. Da sollte es doch kein Hexenwerk sein, diese f�r den gesamten Verkehr einzurichten, denkt er. Allerdings sind die Beharrungskr�fte der Beh�rde sehr stark - weshalb auch seine Bef�rchtung gro� ist, dass alle Anstrengungen nichts n�tzen k�nnten.

08.03.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de