25.09.2021

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Steigende Inzidenz führt ab Mittwoch wieder zu mehr Einschränkungen

(hr) Weil die 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis an drei Tagen in Folge �ber 50 lag, gelten ab Mittwoch wieder Lockdown-Versch�rfungen.

Laut Landesgesundheitsamt (LGA) lagen die Inzidenzwerte im Kreis am 13. M�rz bei 56,7, am 14. M�rz bei 57,8 und heute bei 64,0. Das �berschreiten der kritischen Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen an drei aufeinanderfolgenden Tagen hat zur Folge, dass gem�� Corona-Verordnung des Landes Baden-W�rttemberg einige Lockerungsschritte wieder zur�ckgenommen werden m�ssen, insbesondere weil von einem �diffusen� Infektionsgeschehen ohne gr��ere zusammenh�ngende Corona-Ausbr�che ausgegangen wird.

Konkret bedeutet dies: Ab Mittwoch, 17. M�rz, d�rfen Ladengesch�fte nur betreten werden, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben wurden. Die Eberbacher Werbegemeinschaft (EWG) betont hierzu, dass die Gesch�fte in Eberbach weiterhin ge�ffnet sind, dann allerdings im �Click & Meet�-Verfahren. �Alle Gesch�fte vergeben ab Mittwoch vor Ort Sofort-Termine, telefonische oder Online-Termine sind nat�rlich auch m�glich�, so Susanne Reinig von der EWG.
Auch Museen und �hnliche Einrichtungen d�rfen nur mit vorheriger Buchung besucht werden. Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport im Freien und in geschlossenen R�umen ist nur noch mit maximal f�nf Personen aus zwei Haushalten bzw. Gruppen von maximal 20 Kindern bis einschlie�lich 14 Jahren zul�ssig. Musikschulen m�ssen ihren Betrieb wieder komplett einstellen.
Laut Landrat Stefan Dallinger sind 37 Prozent aller aktiven Corona-F�lle im Rhein-Neckar-Kreis bereits auf die britische Virus-Variante zur�ckzuf�hren.

In Eberbach gibt es aktuell acht Infektionen, die noch �aktiv�, also potentiell ansteckend und daher in Quarant�ne sind. Die GRN-Klinik Eberbach meldete heute keine best�tigten Coronaf�lle mehr unter ihren Patienten.

15.03.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de