17.06.2024

Nachrichten > Kultur und Bildung

Benefizkonzert mit Hartmut Tramer und Ronald Autenrieth


(Foto: privat)

(bro) (stve) Am Freitag, 26. Mai, um 19 Uhr geben Hartmut Tramer (Orgel) und Ronald J. Autenrieth (Flügel) ein Konzert im großen Saal des Katholischen Pfarrheims in der Feuergrabengasse in Eberbach. Der Erlös geht an das Haus der Johannes-Diakonie in der Alten Dielbacher Straße.

Das Motto des Konzerts könnte nicht besser zur derzeitigen Weltlage passen: „Sehnsucht nach besseren Zeiten“. Gustav Mahler hat es über einen Satz seiner vierten Sinfonie geschrieben. Musik daraus wird zu hören sein.

Hartmut Tramer interpretiert gewohnt spannende Collagen an seiner großen digitalen Viscount-Orgel. Liszts „Chapelle de Guillaume Tell“, Debussys „l’après-midi d’un faune“ klingen an und natürlich Auszüge aus dem dritten Satz von Mahlers Vierter, die dem Konzert das Motto gaben.

Der Komponist Ronald J. Autenrieth stellt am Flügel Musik von Wagner, Bruckner, Liszt oder Anton Rubinstein eigenen Werken gegenüber, darunter dem „Kampf um das Feuer“ aus seiner Prometheus-Suite oder dem für ein Konzert in Starnberg komponierten sinfonischen Poem „Ludwig II – Starnberg“, in welchem die Wagner-Verehrung des Märchenkönigs thematisiert wird. Außerdem erklingt Sergej Rachmaninows dramatische Aleko-Ouvertüre.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, in der Pause gibt es Brezeln und Getränke. Spenden gehen nach Abzug der Kosten an die Johannes-Diakonie.

08.05.23

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de