21.02.2024

Nachrichten > Kultur und Bildung

Perfekter Punk-Abriss an der Güterbahnhofstraße


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Rauhe Gitarrensounds und schnelle Beats gab es gestern Abend im Kulturzentrum Depot 15/7 zu hören.

Punkrock war angesagt beim Auftritt der Band “AOP” aus Bad Wimpfen, die schon bei renommierten Festivals wie “Rock am Ring”, “Hurricane” und “Southside” auf der Bühne stand. Die drei Buchstaben stehen für die Gründungsmitglieder Andreas Stuck (Schlagzeug), Oliver Pfleger (Gitarre, Gesang) und Philipp Schreiber (Bass, Gesang).
Für Stuck sitzt inzwischen Christian Stephan an den Drums, so dass das mit den drei Initialen nicht mehr ganz hinhaut. Aber Sound und Songs sind geblieben und sorgten auch gestern Abend für beste Stimmung bei den gut 40 erschienenen Musikfans im Depot. Weil die angekündigte Vorgruppe “Tequila Terminators” kurzfristig abgesagt hatte, mussten “AOP” den Abend alleine gestalten, was bestens gelang. Im Programm fanden sich neben den eigenen Songs auch manche gecoverten Klassiker des fetzigen Gitarrenrocks.

Noch drei Shows stehen für “AOP” nun an, bevor sie eine längere Pause einlegen wollen, da Bassist Philipp für einige Zeit in die USA geht. Die viertletzte gestern Abend rockte das Trio jedenfalls perfekt, wenn auch etwas mehr Besucher der Stimmung gut getan hätten.

19.11.23

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de