01.03.2024

Nachrichten > Sport und Freizeit

Ein guter Torhüter und ein fairer Gegner verhindern Schlimmeres

(bro) (mb) Am vergangenen Samstag musste die Handball-C-Jugend der SGH Waldbrunn/Eberbach sehr ersatzgeschwächt bei der HSG Dielheim/Malschenberg antreten.

Man startete sehr holprig in das Spiel und konnte erst in der zehnten Spielminute den ersten eigenen Treffer zum 1:4 erzielen, schon hier war klar, dass es sehr schwer werden würde, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Leider leistete die Mannschaft zusätzlich zur ausgedünnten Personaldecke noch zahlreiche eigene technische Fehler, wie ungenaue Anspiele, Fang- und Schrittfehler, die der Gegner eiskalt ausnutzte. So wurde beim Stand von 11:7 für Dielheim die Seiten gewechselt.

In der Halbzeit wurden die Fehler angesprochen, und man wollte konzentrierter und energischer zu Werke gehen. Die SGH-Spieler konnten es aber auf dem Spielfeld nicht umsetzen. Zu allem Übel verletzten sich kurz hintereinander noch zwei Spieler, sodass man den größten Teil der zweiten Halbzeit mit nur fünf Feldspielern weiterspielen musste. So verlor man am Ende sehr deutlich mit 26:10-Toren.

Nur dem SGH-Torhüter, der noch etliche Bälle halten konnte, und einem sehr fairen Gegner, der dann auch auf den sechsten Feldspieler verzichtete, ist es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

Es spielten: Ben Keßler, André Gögele (6), Maximilian Peters (3), Florian Münch (1), Oliver Momma, Hussein Mohamad, Marlon Krickl, Bilalcan Büyüksoy.

20.11.23

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de