WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Arbeitslosigkeit angestiegen - leicht verbesserte Kräftenachfrage

(jc) (aa) Zum Jahresende hin hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Bezirk Heidelberg mit den Geschäftsstellen in Eberbach, Sinsheim und Wiesloch weiter eingetrübt. Diese Entwicklung kam jedoch nicht überraschend, eine Zunahme der Erwerbslosigkeit im Dezember ist vielmehr typisch. "Auf dem Arbeitsmarkt ist der Winter eingekehrt", sagte hierzu Wolfgang Heckmann. Leiter der Agentur für Arbeit Heidelberg. Im Vergleich zu anderen Regionen hielt sich der Anstieg aber in Grenzen. Fast überall im Land haben sich die Zahlen stärker erhöht als vor Ort. Im Laufe des Dezember mussten sich 2.100 Personen neu arbeitslos melden. Im gleichen Zeitraum konnten 1.815 Männer und Frauen die Erwerbslosigkeit beenden. Am Monatsende waren 14.750 Erwerbslose gemeldet, 285 mehr als im November und 985 mehr als im Dezember des letzten Jahres. Damit wurden zum Jahresausklang noch nie so viele Erwerbslose gezählt wie diesmal. Die Arbeitslosenquote, gemessen an allen Erwerbspersonen, erhöhte sich von 6,7 Prozent im November auf nunmehr 6,9 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote bei 6,4 Prozent. Die Nachfrage nach Arbeitskräften belebte sich. Betriebe und Behörden suchten im Dezember über die Heidelberger Agentur 805 neue Mitarbeiter, 150 mehr als im November und 135 mehr als im Dezember des letzten Jahres. Am Monatsende lagen 1.195 offene Stellen vor, 150 mehr als vor vier Wochen und 80 mehr als vor zwölf Monaten. Für einen nachhaltigen Abbau der Erwerbslosigkeit ist der gestiegene Kräftebedarf noch zu schwach ausgeprägt. Dafür wäre es erforderlich, dass sich dieser Trend in den kommenden Monaten verstärkt fortsetzt.
Von Kurzarbeit waren 275 Beschäftigte betroffen, 100 weniger als im November.Die Produktionsausfälle konzentrierten im Baugewerbe mit 70 Kurzarbeitern und im Bereich Herstellung von Metallerzeugnissen mit 45 Kurzarbeitern.
Die Arbeitslosigkeit in Eberbach ist im Dezember um 6 auf 730 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 52 Arbeitslose weniger.
Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich um die Vorjahreswerte.
Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 7,6 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 8,1 Prozent belaufen. Im Dezember meldeten sich 76 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 7 Personen oder 8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 73 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 11 oder 18 Prozent mehr als vor Jahresfrist.
In der Geschäftsstelle Eberbach waren im Dezember 26 Stellenangebote registriert, gegenüber November ist das ein Plus von einer Stelle. Im Vergleich zum Vorjahr gab es acht Stellen weniger.


04.01.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL