WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Bei jedem Pisa-Test besser werden


Der Vorsitzende der Eberbacher SPD-Gemeinderatsfraktion Bruno Schmitt (l.) und Bürgermeister Bernhard Martin (r.) im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Norbert Zeller.(Foto:C.Richter)

(cr) Auf Einladung der Eberbacher SPD-Gemeinderatsfraktion besuchten gestern die Landtagsabgeordneten Norbert Zeller (Vorsitzender des Arbeitskreises Schule, Jugend und Sport), Christine Rudolf (Sportpolitische Sprecherin), Martin Gerstner (Parlamentarischer Berater - Bildungspolitik) und Wolfgang Staiger (stellvertretender Sozialausschussvorsitzender) das Steige-Schulzentrum und verschafften sich hier einen Überblick über den Stand in Sachen Ganztagesschule.
Bürgermeister Bernhard Martin begrüßte die Gäste, unter ihnen auch Elternvertreter der Schulen, Verwaltungsmitarbeiter der Stadt Eberbach und Stadträte der SPD-Fraktion. Die Abgeordneten informierten sich in einem Gespräch mit den Schulleiterinnen und dem Schulleiter der betroffenen Schulen über die geplante Errichtung einer Ganztagesschule und über die Ganztagesangebote für Grund-, Haupt- und Realschule im Steige-Schulzentrum. Die einzelnen Schulen gaben Erfahrungsberichte über die schon laufenden Ganztagesprogramme. Jugendreferent Franz Beutler ging unter anderem auf die Problematik der fehlenden Gelder für Sprachförderung ein.
Im Juli 2004 bewilligte das Oberschulamt Karlsruhe einen Gesamtzuschuss von über 1.5 Millionen Euro und im November 2004 sicherte das Regierungspräsidium eine Investitionshilfe in Höhe von 230.000 Euro für den Ausbau der Ganztagesschule zu. Der Eigenanteil der Stadt Eberbach liegt bei über 500.000 Euro. Die Personalkosten für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler bleiben bei den Schulen.
Die SPD-Landesfraktion fordert für das Jahr 2005 über 8 Millionen Euro und für das Jahr 2006 12 Millionen Euro Fördermittel freizustellen, über die die Ganztagesschulen für pädagogisches Personal verfügen sollen, um die Schülerinnen und Schüler zu betreuen. Die Erfahrung aus anderen Ländern zeige, so Norbert Zeller, dass gemeinsames Lernen der Schüler positive Ergebnisse bringe. Alle Kinder müssten gleichermaßen gefördert werden, deshalb sei in der SPD-Fraktion beschlossen worden, dass Bildung erste Priorität hat. Weiter seien Kürzungen im Bereich Sozialarbeit nicht akzeptabel.
"Wir gehen mit einem guten Eindruck von den Eberbacher Schulen nach Schwetzingen und Stuttgart zurück und wir haben erneut Argumente gefunden wie Bildung und Förderung aussehen kann" so Zeller. Er sicherte den Anwesenden Unterstützung auf Landesebene zu, mit dem Ziel, bei jedem Pisa-Test besser zu werden.

13.01.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL