WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Es brodelt wie im Hexenkessel - Wer kommt auf den Rathaussessel


Der deutsche Michel (o.l.), die "Millenniums" und der "Weinkenner". Die gemischte Tanzgarde nach ihrem gemeinsamen Auftritt und die Gesangs- und Showgruppe "Talentfrei" mit der S-Bahn auf dem Weg nach Istanbul. (Fotos:Wörner)

(tw) Noch einmal volles Haus hatte die Karnevalsgesellschaft "Hirschhorner Ritter" gestern Abend zu ihrer dritten Prunksitzung im Bürgerhaus in Hirschhorn. Man hätte die Sitzung dieses Jahr nicht so einfach, mit dem Einmarsch der Aktiven, beginnen können erklärten Sitzungspräsidentin Simone Waibel und Ritter- Präsident Klaus-Jürgen Ehret als sie bei ihrer vorgezogenen Begrüßung auf die Ereignisse in Südostasien eingingen. So käme auch ein Teil der Eintrittsgelder der Flutopfern zugute.
Nachdem Prinzessin Evelin I. und Prinz Rene I. sowie der Elferrat ihre Plätze hoch über der Bühne eingenommen hatten, gab es den ersten Höhepunkt mit den "Wonneproppen" im Wilden Westen. Mit ihrer Betreuerin Susanne Endreß und den Trainerinnen Saskia Braselle und Natalie Raule hatten die Jüngsten der "Ritter" einen Tanz einstudiert der das Publikum zu ersten Beifallsstürmen animierte. Der Deutsche Michel (Dieter König) musste auf die Bühne getragen werden, wurde aber dann um so lebhafter und ließ kein Deutsches Reiz-Thema aus. Arbeitslosigkeit, Gesundheitsreform und Pisastudie, Rentenreform und Steuerreform wurden mit spitzer Zunge aufgearbeitet. Der Ranger vom Geopark (Eckhart Breisch) wollte schon vor Weihnachten die heiligen drei Könige in Hirschhorn ziehen gesehen haben, bis er feststellte, dass es sich um die Bürgermeisterkandidaten handelte. Als Weinkenner bestach Dieter König, unterstützt von seiner Frau Inge mit dem Wein- abz. Zwei coole Jungs (Dennis Hoss und Tobias Tamberg) erzählten von ihren Führerscheinplänen. Die Paradiesvögel nahmen das Ortsgeschehen und einige Hirschhorner Originale auf die "Schippe". Mit ihrem Tanz mit Schwarzlichteffekten und bestechender Choreographie begaben sich die "Jungspunde" auf die Spuren von Indiana Jones. Weitere tänzerische Darbietungen zeigten die "Ritter-Showgirls" mit ihrem "tanzenden Klassenzimmer", die entzückende Minigarde und die "Rasselbande" mit ihren Gardetänzen. Funkenmariechen Alexandra Grimm wurde von einem feurigen Spanier (Katharina Korner) zum "Flamenco" aufgefordert.
Im zweiten Teil liefen die Akteure erneut zur Höchstform auf und das Publikum bekam hochkarätige Tanzdarbietungen, Gesangsnummern und Wortbeiträge geboten. Köstlich, Werner Heckmann mit seinen Missgeschicken als Anfang 40-er oder "Mariechen un´ ihr Freundin" (Irmgard Breisch und Auguste Kessler) mit ihren gegenseitigen "Sticheleien". Elegant "Frauenliebling" Waldemar Böhm. Beifallsstürme gab es für das Nachwuchstanzpaar Melina und Christian Knapp und den mit Spannung erwarteten Gardetanz der Prinzengarde. Die "Lacher" auf seiner Seite hatte das Männerballett mit dem "Grand Prix de la Blamage". Für südamerikanischen Flair sorgten "Spirit of Folk" mit ihrem Showtanz "Obsession". Eine wahre Kostüm- und Ausstattungsorgie und ein Farbfeuerwerk veranstalteten die zahlreichen "Millenniums" mit ihrem Showtanz bevor dann "Talentfrei" so gar nicht ohne Talent mit zahlreichen "Evergreens" und "Ohrwürmern" den aufgewühlten Saal zum Finale begleitete.


16.01.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL