WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Volleyballer unterliegen dem VSG Mannheim-Käfertal

(jc) (fw) Der ohnehin "dünne" Kader der 1. Herrenmannschaft musste an diesem Wochenende einige Ausfälle verkraften. Nur zu sechst reiste man am Sonntag zur Oberligabegegnung gegen den VSG Mannheim-Käfertal.
Zu Beginn der Begegnung unterliefen dem TV Eberbach viele Eigenfehler, sodass man den Gastgeber ins Spiel kommen lies und den ersten Satz mit 19:25 verlor. Jetzt fanden die Akteure aus Eberbach zunehmend besser ins Spiel und es entwickelte sich ein technisch starkes Spiel. Der Eberbacher Block entpuppte sich dabei immer wieder als „Wand“ und man trieb die gegnerischen Angreifer nun ein ums andere Mal an den Rande der Verzweiflung. Gepaart mit guten Angriffsaktionen konnten sich die Eberbacher deutlich absetzen und den Satz mit 25:19 Punkten für sich entscheiden.
Auch der nächste Satz begann viel versprechend. Immer wieder gelang es, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu versenken und gleichzeitig mit einer starken Blockleistung die Wirkung die gegnerischen Angriffe abzuschwächen. Bis kurz vor Satzende konnte man den Rivalen auf Distanz halten, musste sich dann aber dennoch den Mannheimern geschlagen geben.
Der nachfolgende Satz verlief bis zur Satzmitte ähnlich wie der vorhergehende; beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, ohne dass sich eine Mannschaft deutlich absetzten konnte. Jetzt kam plötzlich unerwartete Brisanz in die Begegnung: ein Spieler der Heimmannschaft behinderte einen Eberbacher Spieler mutwillig bei einer Aktion und drohte diesem in der Folge Gewalt an. Konsequenterweise zückte das Schiedsgericht die rote Karte und verwies den betreffenden Spieler des Feldes. Mehrere Minuten dauerte nun der Disput zwischen Spielern der Gastmannschaft und dem Schiedsgericht, das jetzt leider ein entschlossenes Einschreiten vermissen ließ.
Obwohl weitestgehend unbeteiligt ging diese Zwangspause nicht spurlos an der Eberbacher Spielern vorbei. Im Anschluss an diese Spielunterbrechung knüpfte man nicht an die gute Leistung an und konnte der Mannheimer Mannschaft, die durch den notwendig gewordenen Spielerwechsel keineswegs geschwächt wurde, nur noch wenig entgegensetzen. Damit musste man sich auch in diesem Satz mit 19:25 geschlagen geben und verlor die Begegnung mit 1:3 Sätzen.
An den kommenden Wochenenden stehen wieder einige spannende Begegnungen auf dem Programm des TVE. Da die Mannschaft trotz der Niederlage eine überzeugende Partie geliefert hat, geht sie optimistisch an ihre nächsten Aufgaben. Außerdem hofft Coach Steffen Scheible bald wieder aus dem Vollen schöpfen zu können. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr steht der TV Eberbach in der Ittertalsporthalle dem Heidelberger TV gegenüber.


18.01.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL