WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Mitglieder müssen treu bleiben


(Li.)Vorsitzender Ralf Heckmann bei der Präsentation seines Jahresberichts sowie die anwesenden Mitglieder, welche für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet wurden. (V.l.): Karl Wilhelm, Vorsitzender Heckmann, Siegfried Fink, Rolf Heckmann, Dieter Heiß und Jürgen Heckmann (Foto:privat).

(jc) (fw) Gestern Abend zog der SV Moosbrunn Bilanz. Ralf Heckmann konnte dazu 53 Mitglieder begrüßen, und zeigte sich am Ende seiner Ausführungen etwas enttäuscht, dass nicht mehr Vereinsangehörige der Jahreshauptversammlung beiwohnten. "Unsere Mitglieder müssen uns treu bleiben – denn der Mitgliedsbeitrag ist die Basis unserer Vereinsarbeit". In konjunkturell schlechten Zeiten seien viele Menschen dazu geneigt, aus den Vereinen auszutreten, um Geld zu sparen. Für die Vereine bedeutet dies einen weiteren Einschnitt des finanziellen Handlungsspielraums, der aufgrund knapper Kassen eh schon ziemlich eng gesteckt ist. Dies war auch beim SVM im vergangenen Jahr spürbar, denn erneut musste man einen leichten Rückgang im Mitgliederstand hinnehmen, wenngleich dies größtenteils der sehr akkuraten Pflege der Mitgliedskartei zu zuschreiben ist, denn etliche "Karteileichen" wurden im zurückliegenden Geschäftsjahr aus dem Mitgliederstamm entfernt. 450 Mitglieder zählte man zum 31.12.2004 (minus 20 gegenüber dem Vorjahresende)
Das Sportjahr 2004 ist für die Fußballer im Großen und Ganzen erfolgreich verlaufen. Zum Abschluss der Saison 2003/2004 hatte man einen zufrieden stellenden siebten Platz inne, und zur Winterpause der aktuellen Spielrunde liegt man mit dem 5. Platz auch voll im Soll. Die Zweite Mannschaft hatte im letzten Jahr die Vizemeisterschaft erreicht und steht zum Ende dieser Hinrunde wiederum auf dem zweiten Tabellenplatz, mit allen Möglichkeiten nach oben.
Kritik hatte Heckmann an den derzeitigen drei B-Klassen auszuüben, und der damit verbundenen geringeren Anzahl der Heimspiele aufgrund der reduzierten Staffelstärke, was auch umsatzmäßig deutlich zu spüren sei. Immerhin sei der "Super-Gau", die Einführung der C-Klasse, auf dem letzten Kreistag abgelehnt worden. An einer adäquaten Lösung würde zurzeit ein Ausschuss des Fußballkreises arbeiten, dem auch der SV Moosbrunn angehört.
Als ein Highlight des Jahres nannte Heckmann das gemeinsame Trainingslager der Ersten und Zweiten Mannschaft, welches im Juli im fränkischen Burgthann durchgeführt wurde.
Abteilungsleiter Wolfgang Heckmann lobte den besonders starken Trainingsbesuch, verwies aber gleichzeitig darauf, dass es immer mal wieder vorkommen kann, dass ein oder zwei Spieler nicht zum Einsatz kommen, und dass man dafür Verständnis aufbringen sollte. Auch dankte er den treuen Fans, die an jedem Spieltag bei Wind und Wetter unsere Mannschaften unterstützen.
In der Fußball-Junioren-Abteilung des SV Moosbrunn sind derzeit 51 Jugendliche aktiv, so der 2. Jugendleiter Stephan Sohns. Mit Peter Nierychlo, Michael Börner und Georg Lischauer konnten im Sommer drei neue Jugendbetreuer gewonnen werden. Stephan Sohns und Joachim Gärtner absolvierten auf der Sportschule Schöneck erfolgreich einen Teamleiterlehrgang. Neben der Hinzugewinnung weiterer Jugendspieler und der Beschaffung neuer Trikots für die F-Junioren, sei in diesem Jahr auch die Durchführung eines Jugendturniers geplant.
Die Leiterin der Volleyball-Abteilung, Iris Heckmann, konnte von der erfolgreichen Meisterschaft in der Bezirksklasse 3 und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga berichten. Aufgrund der dünnen Spielerdecke sei es für die Damen aber schwer sich in der höheren Spielklasse zu behaupten. Derzeit kämpft man um den Anschluss an das hintere Mittefeld und gegen den drohenden Wiederabstieg. Heckmann bedauerte zugleich, dass es erneut nicht gelungen ist, eine Jugendmannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Großer Beliebtheit erfreute sich im Sommer das zweite Beachvolleyballturnier, bei dem insgesamt elf Mannschaften um den Turniersieg wetteiferten. Auch dieses Jahr wird das Turnier wieder auf dem Moosbrunner Sportgelände stattfinden.
Nach wie vor großen Zulauf kann die Abteilung Aerobic/Tanz verbuchen. Kerstin Artesero hielt einen Rückblick auf das zu Ende gegangene Jahr, dessen eindeutiger Höhepunkt der bemerkenswerte Auftritt mit drei Gruppen auf dem Tanzfestival des TV Eberbach war, als über 40 Kinder und Erwachsene gemeinsam auf der Bühne standen und eine perfekt aufeinander abgestimmte Show boten. Gesucht wird dringend noch Nachwuchs in der Trainerriege. Bis man fündig wird, müssen sich die beiden Abteilungsleiterinnen Gabi Roselieb und Kerstin Artesero selbst auf dem neuesten Stand halten, so geschehen in 2004, als man beim DTB in Frankfurt die Ausbildung zum MTV-Videoclipdance-Trainer erfolgreich abschließen konnte.
Probleme im Trainerbereich musste auch Reinhard Zettl, Leiter der Abteilung Turnen mit Schwerpunkt Trampolin, vermelden. Die meiste Last läge zwischenzeitlich auf seinen Schultern, Unterstützung sei leider kaum zu finden. Trotzdem konnte man im zurückliegenden Sportjahr wieder einige Erfolge erzielen. Dabei sticht erneut Axel Wilbertz besonders hervor, der aus taktischen Gründen vorübergehend zur TSG Bruchsal gewechselt ist. So erreichte Wilbertz bei den Deutschen Synchronmeisterschaften und den Deutschen Einzelmeisterschaften in Berlin einen 5. bzw. 11. Platz, wurde Deutscher Vizemannschaftsmeister mit der TSG Bruchsal und gewann die Badischen Meisterschaften in Hemsbach. Für die Zukunft ist es geplant, die Nachwuchsarbeit weiter zu verstärken.
Edgar Wesch musste in seinem Kassenbericht für 2004 ein Minus vermelden, was jedoch kein Grund zur Beunruhigung sei. Schließlich habe man im vergangenen Geschäftsjahr auch kräftig investiert. Zum Beispiel wurde das Sportheim neu verputzt, die Toiletten-Anlagen und Duschräume der beiden Umkleidekabine komplett renoviert und die Beleuchtung im Wirtschaftsraum ausgetauscht. Alles Maßnahmen, die bereits überfällig waren. Auch für die Zukunft seien einige Projekte im Rahmen der Investitionsoffensive "SV Power 51" vorgesehen, jedoch wolle man nur im Sinne des Vereins und vor allem im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten handeln.
Nach einer Rückschau auf die zahlreichen Festivitäten des zurückliegenden Jahres beantragte der anwesende Schönbrunner Bürgermeister Roland Schilling bei den Mitgliedern die Entlastung des Vorstands, welche einstimmig ausgesprochen wurde. Schilling bedankte sich für die geleistete soziale Vereinsarbeit mit den vielschichtigen Aktivitäten und sprach ein Kompliment für die hervorragende Darstellung und Präsentation aus. Weiter kündigte er an, dass die ungarische Partnergemeinde Balaton-Szémes mit einer 50-köpfigen Gruppe während der diesjährigen Fußball-Ortsmeisterschaft zu Besuch in Schönbrunn verweilen werde.
Die Neuwahlen in der Vorstandschaft brachten keine Änderungen mit sich. Für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt wurden Wolfgang Heckmann (2.Vorsitzender und Abteilungsleiter Fußball), Mario Eitelbuß (3.Vorsitzender), Rüdiger Fink (Schriftführer), Gabriel Baranyai (2.Beisitzer), Iris Heckmann (Abteilungsleiterin Volleyball), Reinhard Zettl (Abteilungsleiter Turnen) und Gabi Roselieb (Abteilungsleiterin Aerobic/Tanz). Günther Wegrezki übernimmt weiter das Amt des Beitragskassiers und als Platzkassier werden gemeinsam erneut Alfred Moser und Karl Wilhelm tätig sein. Simone Engelhart-Özcan übernimmt ab sofort, für zunächst ein Jahr, die Jugendleitung im Bereich Volleyball. Ihre Vorgängerin Ilka Gerspach steht nach beruflich bedingtem Wohnortwechsel nicht mehr zur Verfügung.
Zum Schluss wurden noch verschiedene Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. 50 Jahre dem SVM die Treue erwiesen haben Siegfried Fink (Waldhilsbach), Jürg Heckmann (Schönbrunn) und Karl Wilhelm (Moosbrunn). Bereits seit 40 Jahren sind Dieter Heiß (Allemühl) und Willi Wolf (Schönbrunn) Mitglied. Ein Vierteljahrhundert regelmäßig die Beiträge bezahlten Rolf Heckmann (Moosbrunn), Erwin Heiß (Schönbrunn), Thomas Menger (Moosbrunn), Dirk Scharloh (Schönbrunn), Emil Schmitt (Schwanheim) und Alexander Wagner (Moosbrunn).


22.01.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Palestra Fitness

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Metzgerei Eichhorn