WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Eberbach im Vergleich zum Vorjahr mit günstiger Entwicklung

(jc) (aa) Im Januar hat sich die Arbeitslosigkeit im Bezirk Heidelberg spürbar erhöht. Wie üblich machte sich der Kündigungstermin zum Jahresende negativ bemerkbar. Hinzu kamen diesmal die Auswirkungen von Hartz IV. Ehemalige erwerbsfähige Sozialhilfeempfänger müssen sich nunmehr arbeitslos melden, um das neue Arbeitslosengeld II zu erhalten. Ein Teil hat dies schon im Dezember getan, aber die meisten
wurden im Januar registriert. Einige werden noch in den kommenden Monaten vorsprechen. "In der Kürze der Zeit war es allerdings nicht in allen Fällen möglich zu klären, ob sie für eine Beschäftigung in Frage kommen und als Arbeitslose zu zählen sind. So gesehen müssen die Januarwerte als vorläufig betrachtet werden, die sich in den nächsten Monaten stabilisieren". Hierauf weist der stellvertretende Leiter der Agentur für Arbeit Heidelberg, Eckhard Blecher, besonders hin.
Ende Januar 2005 waren im Bezirk der Heidelberger Agentur 15.740 Männer und Frauen erwerbslos, 995 mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote, gemessen an allen Erwerbspersonen, erhöhte sich von 6,9 auf 7,3 Prozent. Durch die Registrierung ehemaliger Sozialhilfeempfänger hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt allerdings nicht verändert. Bei den gestiegenen Zahlen handelt es sich überwiegend um einen statistischen Effekt. Diese Bewerber waren bisher schon ohne Beschäftigung, in der offiziellen Statistik wurden sie aber nicht ausgewiesen. Dies ist nunmehr der Fall und es besteht Klarheit darüber wer eine Arbeit sucht. "Viel wichtiger ist aber noch, dass wir jetzt für diese Bewerber etwas tun können. Wir haben die Möglichkeit ihnen eine entsprechende Beratung anzubieten, sie zu einem Arbeitgeber zu vermitteln oder anderweitig zu unterstützen", so Blecher. Im Februar rechnet Blecher nochmals mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. Dies hat vor allem saisonale Ursachen. "Zudem gehen wir davon aus, dass noch "Nachzügler" vorsprechen werden, die sich bisher nicht gemeldet haben". Im weiteren Jahresverlauf sieht er allerdings gute Chancen für einen allmählichen Rückgang der Erwerbslosigkeit. Neben der üblichen jahreszeitlichen Belebung erwartet er positive Effekte durch die bessere Betreuung. Eine Entlastung verspricht er sich auch von den so genannten Zusatzjobs. Diese Tätigkeiten sichern die Beschäftigungsfähigkeit und sind eine Brücke in den regulären Arbeitsmarkt. Wie aus dem Bericht weiter hervorgeht, suchten Betriebe und Behörden im Januar 780 neue Mitarbeiter über die Heidelberger Agentur. Am Monatsende waren 1.365 offene Stellen gemeldet, 170 mehr als im Dezember. Meist hatten die Vermittler bereits geeignete Bewerber vorgeschlagen, die Arbeitgeber hatten lediglich noch nicht entschieden, wen sie einstellen werden.
Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Eberbach ist im Januar um 45 auf 775 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es aber 46 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Januar 8,0 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote noch auf 8,5 Prozent belaufen.
Im Januar meldeten sich 113 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren neun Personen oder 7 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Gleichzeitig beendeten 68 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 15 oder 18 Prozent weniger als vor Jahresfrist.In Eberbach waren im Januar 32 Stellenangebote registriert, gegenüber Dezember ist das ein Plus von sechs. Im Vergleich zum Vorjahr gab es fünf Stellen weniger.

02.02.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL