WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Metzgerei Zorn

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

TV Eberbachs Volleyballer chancenlos gegen starke Helmstädter

(jc) (tg) Am vergangenen Samstag traf die erste Herrenmannschaft der Volleyballabteilung des TV Eberbach auf die VSG Helmstadt.
Bis auf Felix Wagner, der nach wie vor verletzungsbedingt ausfällt, stand Coach Steffen Scheible ein kompletter und motivierter Kader zur Verfügung. Der Start in die Partie war eher verhalten. Nach einigen Unstimmigkeiten in der Annahme konnte sich die VSG Helmstadt schnell in Führung bringen und hatte schon bald einen beruhigenden Vorsprung herausgespielt. Die Eberbacher kamen jedoch immer besser ins Spiel. Mit einigen knallharten Angriffen über die Außenposition, schaffte es Konstantin Nei immer wieder, über den Block hinweg, den Ball in der gegnerischen Spielhälfte zu versenken. Der Vorsprung der Helmstädter war jedoch zu groß und der Satz ging mit 25:18 an die Kraichgauer.
Im zweiten Satz präsentierten beide Mannschaften einen hochklassigen Volleyball und den zahlreichen Zuschauern bot sich ein offener Schlagabtausch. Jochen Schmitt, gelang es ein um das andere Mal die starken Außenangreifer der Helmstädter routiniert abzublocken. Dennoch schaffte es der TV Eberbach auch in diesem Satz nicht die entscheidenden Punkte zu machen und der Satz ging abermals mit 25:17 an die VSG Helmstadt.
Auch im dritten Satz zeigten die Helmstädter nicht die geringste Schwäche. Mit einer erstklassigen Annahme brachte der gegnerische Zuspieler seine Angreifer immer wieder gut in Position und damit den TV Eberbach mehr und mehr in die Defensive. Ohne reelle Chance mussten sich die Eberbacher auch in diesem Satz geschlagen geben und der Satz ging mit 25:14 an die VSG Helmstadt.
Trotz der eindeutigen Niederlage war man mit dem Spiel nicht gänzlich unzufrieden, da man sich nicht kampflos geschlagen gab und mit erhobenem Kopf auch in schwierigen Spielsituationen immer wieder große Punkte erzielen konnte. In der Tabelle ist der TV Eberbach das Schlusslicht (4:22 Punkte). Dennoch ist es noch möglich die Klasse zu halten. Entscheidend hierfür sind die beiden Spiele gegen den TV Denzlingen (4:20 Punkte, in Denzlingen), und den USC Freiburg (6:20 Punkte, zu Hause).



02.02.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Star Notenschreibpapiere

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL