WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Alle drei Seniorenteams verlieren

(jc) (js) Entsprechend der Zeit nach Fastnacht hat die Ernüchterung auch die HGE eingeholt, was die sportlichen Erfolge anbelangt. Durch Krankheit und Verletzungspech arg gebeutelt, gab es für die drei Seniorenmannschaften in der Fremde nichts zu holen.
Am besten verkaufte sich hierbei noch die "Erste" der HGE beim Tabellendritten, dem TV Dielheim. Konzentriert in der Anfangsphase erspielte sich Eberbach eine leichte Führung, mußte aber mit zunehmender Spieldauer viele einfache Tore des TVD durch Konter einstecken. Bis zur Pause schafften sich die Gastgeber mit 18:13 ein kleines Polster.
Wer dachte, die HGE würde sich widerstandslos ihrem Schicksal ergeben, wurde eines besseren belehrt: Anders als in den letzten beiden Begegnungen kämpften die Gäste sich Tor um Tor heran. Leider verletzte sich Torhüter Sven Schubach bei einer unglücklichen Aktion eines Dielheimer Angreifers und konnte die letzten 20 Minuten nicht mehr mit vollem Einsatz spielen. Doppeltes Pech, da auch Torwart Kai Bissdorf seit Wochen stark angeschlagen ist. Letztlich lieferte die HGE eine kämpferisch gute Leistung ab, konnte aber die 32:35 Niederlage nicht verhindern. Da auch die direkten Konkurrenten punkteten, wird es nun im Abstiegskampf immer schwieriger.
Tore: Kornher 15, Deuser, Uremovic je 6, Bohnert 3, Wagner 2.

Stark ersatzgeschwächt kassierte die Ib beim Tabellennachbarn TV Eschelbronn die zweite Niederlage in Folge. Gerade einmal mit sechs Feldspielern angetreten, gestaltete die HGE die ersten 20 Spielminuten offen. Zwar legte der Gastgeber stets ein oder zwei Tore vor, doch die HGE verlor nie die Tuchfühlung. Erst das Umstellen der Abwehr von einer 5:1 zu einer 6:0 Formation eröffnete Eschelbronn die Möglichkeit, aus dem Rückraum einfache Tore zu erzielen und den Vorsprung zur Pause auf 14:10 auszubauen.
Im zweiten Durchgang gelang es der HGE lange Zeit nicht, den Rückstand zu verkürzen. Eine doppelte Manndeckung gegen die beiden gefährlichen Eschelbronner Rückraumschützen sowie eine konsequent vorgetragene zweite Welle brachte die HGE kurz vor dem Ende wieder auf 22:21 bzw. 23:22 heran. Einige individuelle Fehler und die schwindende Physis verhinderten letztlich aber einen zählbaren Erfolg für die HGE: Eschelbronn siegte knapp mit 25:22 Toren.
Tore: Stückle 7, Hille 6, M. Beisel, D. Gerboth, Messing je 3.

Ebenso personell dezimiert trat die Damenmannschaft beim Tabellennachbarn, dem SC Wilhelmsfeld, an. Die erste Hälfte war äußerst ausgeglichen, wobei die HGE meist ein Tor vorlegte. Beim Stande von 7:7 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause war das Spiel kaum wiederzuerkennen: Die Gastgeber agierten viel schneller, nutzten zahlreiche technische Fehler der HGE und zogen Tor um Tor davon. Hatte die HGE im Hinspiel noch die Oberhand behalten, mußte sie nun mit 11:17 dem Gegner beide Punkte überlassen.
Tore: Walter 4, Helm, Schäfer je 2, Kaschper, Klotz, Strobach je 1.

Unter keinem guten Vorzeichen stand auch das Gastspiel der männlichen B-Jugend beim SC Wilhelmsfeld. Erneut durch Krankheit personell stark geschwächt, konnte die HGE dem Tabellenführer zu keiner Zeit Paroli bieten und kassierte am Ende mit 12:40 die höchste Saisonniederlage.
Tore: Kappler 4, Christian, Weber je 3, Brose, Sigmund je 1.


15.02.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL