WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Fotos/Videos bestellen

Seniorinnen fielen in der Stadt unbekanntem Trickdieb zum Opfer

(lct) (pol) Am Freitag, 18. März, gegen 11.45 Uhr, wurde eine Seniorin aus Eberbach im Kassenbereich des Lebensmittelmarktes in der Bahnhofstraße von einem jungen Unbekannten angesprochen, der vorgab dringend Wechselgeld zum Telefonieren zu brauchen. Die ältere Dame gab dem Drängen nach und öffnete ihr Portemonnaie, um zu wechseln. Die Ablenkung nutzte der junge Mann um ihr zwei 50 Euro-Scheine aus dem Geldbeutel zu entwenden. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem geflüchteten Täter verlief ohne Ergebnis.
Laut der Beschreibung der Geschädigten handelte es sich um einen jugendlichen Nichtdeutschen mit einem schmalen Gesicht, ca. 180 cm groß, bekleidet mit einer dunklen längeren Jacke und einer dunklen Mütze oder Hut.

Fast zur gleichen Zeit meldete eine 65-jährige Eberbacherin, dass ihr beim Einkauf in einem Drogeriemarkt in der Friedrichstraße, bzw. auf dem Weg von dort zum Parkplatz ihres Pkw, aus ihrer schwarzen Handtasche ihr schwarzer Ledergeldbeutel von einem Unbekannten gestohlen worden war. Mit entwendet wurden der Personalausweis der Geschädigten, ihre EC-Karte, ihr Krankenkassenausweis sowie 150,- Euro Bargeld. Der nachtblaue Golf der Seniorin war in der Luisenstraße, zwischen Bussemerstraße und der dortigen Metzgerei geparkt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizei Eberbach, Tel.: (06271) 92100 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei empfiehlt: Wer Personen beobachtet, die auffällig im Bereich von Einkaufsmärkten und Geschäften "herumlungern" und scheinbar ziel- und teilnahmslos Kundinnen und Kunden beobachten, wie sie ihre Waren einpacken oder im geparkten Pkw verstauen, sollte sich nicht scheuen die Polizei um eine Überprüfung dieser Personen zu bitten. Der Anruf sollte selbstverständlich so erfolgen, dass Tatverdächtige davon nichts bemerken.

18.03.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL