WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Timo Bracht mit schnellem Schritt - Ehrgeizige Saisonziele


Timo Bracht überholt den Australier Richie Cunningham. (Foto:Triathletmag)

(hr) (rk) Es war Wikinger-Wetter in Südkalifornien: kalt, verregnet, windig. Keine angenehmen Bedingungen für Timo Bracht und seine rund 1800 Konkurrenten beim Half Ironman in Oceanside, doch Eisenmänner lamentieren darüber nicht. Zumal es im Rennen heiß herging. Torbjörn Sindballe und der Amerikaner Chris Lieto lieferten sich ein spannendes Duell, das am Ende der Däne Sindballe in 3:59:58 Stunden für sich entschied. "Die beiden Jungs boten eine Weltklasse-Leistung und waren heute nicht zu schlagen", zollte Bracht den Siegern seinen Respekt.
Er selbst kam als Dritter ins Ziel und freute sich über den Podestplatz in seinem ersten Ironman-Rennen des Jahres. "Mit meiner Leistung bin ich sehr zufrieden", so der 29-Jährige, der sich gar nicht speziell auf diesen Wettkampf vorbereitet hatte. "In dieser frühen Phase der Saison wollte ich unter Wettkampfbedingungen meine Form überprüfen".
Nach 4:07:13 Stunden hatte der für die MTG Mannheim startende Athlet seine Saisonpremiere 2005 hinter sich gebracht und dabei wieder einmal seine Qualitäten gezeigt: Er teilte seine Kräfte richtig ein und behauptete sich im Kampf Mann gegen Mann. Zusammen in einer Verfolgergruppe mit dem Australier Richie Cunningham und dem Kanadier Luke Dragstra stieg er vom Rad. Im abschließenden Halbmarathon zog er schnell an Dragstra vorbei. Wenig später konnte auch Cunningham, der in Deutschland für das Team Schwarzwald startet, Brachts schnellem Schritt nicht mehr folgen.
Der aus Schollbrunn stammende Extremsportler will nach seinem erfolgreichen ersten Profi-Jahr mit drei Ironman-Siegen, Platz 8 auf Hawaii und Platz 3 in Roth in dieser Saison noch näher an die absolute Weltspitze heranrücken. Ein Grund, weshalb er die ersten drei Monate des Jahres der winterlichen Heimat entflohen ist. Im Januar und Februar ging es zwei Mal für insgesamt fünf Wochen zum Training nach Lanzarote, im März verbrachte er drei Wochen in San Diego, wo er sich im September möglicherweise auf Hawaii vorbereiten wird.
Die Verhältnisse waren jedoch nicht immer wie erhofft: Während es auf Lanzarote mitunter regnete und stürmte, bereitete auch das meist sonnige Kalifornien dem Triathleten eine kalte Überraschung. Das Wasser hatte nur 15 Grad Celsius.
Trotz allem konnte der Profi in den ersten drei Monaten unter deutlich besseren Bedingungen trainieren als zu Hause und somit eine gute Basis für die Saison legen. Oder, wie es in der Triathlon-Sprache heißt: "Ich habe eine Menge Kilometer in die Beine gebracht". Nicht nur in die Beine, auch auf sein Flugmeilenkonto. Nach dem Half-Ironman und anschließenden neun Tagen Training in Kalifornien düste Bracht weiter nach Las Vegas zu einer Sport- und Fitness-Messe für seinen Sponsor CH Alpha. So hat er dieses Jahr schon einige Tausend Kilometer über den Wolken zurückgelegt.
Auch zu Wasser und auf dem Boden wird er noch viele, viele Kilometer zurücklegen. Die beiden wichtigsten Wettkämpfe in diesem Jahr sind für Bracht der Ironman Hawaii im Oktober und der Traditionstriathlon in Roth (Quelle Challenge) am 3.Juli. Dort kommt es zum Duell mit dem australischen Titelverteidiger Chris McCormack. Bracht plant in zwei Etappen. Er wird viel und hart trainieren, um in Roth ganz vorne zu landen. Denn er ist überzeugt, dass der Sieger des Quelle Challenge auch auf Hawaii ganz vorne landen wird.
Bis dahin wird sich Bracht öfter in der Region präsentieren. So gehört er neben Hawaii-Sieger Norman Stadler und Thomas Hellriegel zu den Top-Startern des Rhein-Neckar-Cups mit Rennen in Ladenburg (RömerMan), Heidelberg (HeidelbergMan) und Viernheim (V-Card Triathlon). Auch beim Kraichgau Triathlon Festival am 5. Juni in Bruchsal wird Bracht antreten. Kalifornien war also erst der Anfang.

29.03.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL