WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Vom Wunschberuf Förster zum erfolgreichen Tischproduzenten


Ronald Schmitt freut sich über das hölzerne Geburtstagsgeschenk der Stadt. Rechtes Bild: Ronald Schmitt mit Ehefrau Inge und Geschäftsführer Dr. Andreas Wiese (v.r.). (Fotos:Richter)

(hr) Einer der erfolgreichsten Unternehmer Eberbachs feiert heute seinen 75. Geburtstag: Ronald Schmitt siedelte sich mit einer Tischfabrik im Jahr 1964 in der Schwanheimer Straße an. Zuvor hatte der gebürtige Ettenheimer bei der Möbelfirma Thonet im hessischen Frankenberg eine Lehre als Industriekaufmann absolviert und sich im Jahr 1958 selbständig gemacht. Gemeinsam mit seiner Frau Inge stieg Schmitt damals in die Produktion von Mosaiktischen ein. Anfang der sechziger Jahre präsentierte der Jungunternehmer auf der Frankfurter Messe eine kleine Kollektion von Glastischen, die er erfolgreich vermarkten konnte. Die Produktionsfläche in der Schwanheimer Straße war bald zu klein, und so zog der Betrieb im Jahr 1970 in die Gütschowstraße um.
Eine bahnbrechende Innovation präsentierte Ronald Schmitt im Jahr 1974 mit Tischplatten aus fossilem Steinmaterial, das er in der afrikanischen Wüste ausfindig gemacht hatte. Die einzigartigen Tische mit den 450 Millionen Jahre alten Versteinerungen sind heute unbezahlbare Klassiker. Ronald Schmitt zählt mit seinem Unternehmen zu den führenden Möbelproduzenten in Baden-Württemberg mit einer Vielzahl eigener Patente und einem weltweiten Kundenkreis, der individuelle und hochwertige Tische schätzt.
Derzeit residiert die Firma im Gretengrund in "Deutschlands schönstgelegener Tischfabrik", wie Schmitt selbst im Jahr 1995 beim Einzug in die neuen Produktionshallen sagte. Mittlerweile hat Schmitt die Geschäftsführung an seinen Neffen Dr. Andreas Wiese übergeben.
Dass der Jubilar, der eigentlich Förster werden wollte, auch heute noch für echte Herausforderungen zu haben ist, bewies er im vergangenen Jahr. Da begab er sich nämlich nach Alaska auf Bärenjagd per Motorschlitten und Zelt.
Zur heutigen Feierstunde in den Ausstellungsräumen von Ronald Schmitt Tische kamen zahlreiche Mitarbeiter, Geschäftsfreunde und -partner, darunter auch der Möbelproduzent Rolf Benz, mit dem Schmitt seit den achtziger Jahren kooperiert. Bürgermeister Bernhard Martin überbrachte dem Naturfreund Schmitt eine geschnitzte Wildsau aus Eberbacher Eiche, und Jürgen Bock vom Verband der Holzindustrie und Kunststoffverarbeitung Baden-Württemberg ehrte den Unternehmer für seine Verdienste um die Möbelbranche.
Ronald Schmitt hat statt Geschenke um Spenden an die Bürgerstiftung Eberbach gebeten, die sich für soziale und kulturelle Belange Eberbachs einsetzt. Wer den Hinweis "75. Geburtstag Ronald Schmitt" bei der Überweisung vermerkt, erhält eine Spendenquittung zugeschickt (Volksbank Neckartal, BLZ 672 917 00, Kto. 21 461 407).

30.03.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL