WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Erwerbslosigkeit steigt im März nochmals an

(hr) (aa) Im März 2005 hat sich die Erwerbslosigkeit in der Region Heidelberg nochmals spürbar erhöht. Der Leiter der Agentur für Arbeit, Wolfgang Heckmann, macht hierfür mehrere Ursachen verantwortlich. "Wegen des außergewöhnlich langen Winters blieb die sonst in diesem Monat einsetzende Frühjahrsbelebung bisher aus. Zudem fehlt der Konjunktur der notwendige Schwung, um den Arbeitsmarkt nachhaltig zu entlasten". So konnten zwar seit Jahresbeginn fast 5.900 Männer und Frauen die Arbeitslosigkeit beenden, dies waren aber 740 weniger als im ersten Quartal 2004. Auch die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe macht sich in der Märzstatistik bemerkbar. Nachdem zu Jahresbeginn die pünktliche Auszahlung des Arbeitslosengeldes II absoluten Vorrang hatte, wurde bis Ende März geklärt, wer von den Leistungsbeziehern für eine Beschäftigung in Frage kommt und als arbeitslos zu zählen ist.
Ende März 2005 waren 16.740 Männer und Frauen ohne Beschäftigung, 1.020 mehr als Ende Februar. Die Arbeitslosenquote, gemessen an allen Erwerbspersonen, erhöhte sich von 7,3 auf 7,8 Prozent. Gegenüber März 2004 gibt es jetzt 2.420 Arbeitslose mehr.
Wie aus dem Bericht weiter hervorgeht, suchten Betriebe und Behörden im März 900 neue Mitarbeiter über die Heidelberger Agentur. Am Monatsende waren 2.300 offene Stellen gemeldet, ein Plus von 220 gegenüber Februar. Meist hatten die Vermittler bereits geeignete Bewerber vorgeschlagen, die Arbeitgeber hatten lediglich noch nicht entschieden, wen sie einstellen werden. Von Kurzarbeit waren nach der aktuellen Auszählung 515 Beschäftigte betroffen, 40 mehr als vier Wochen zuvor.
Im Bereich der Geschäftsstelle Eberbach ist die Arbeitslosigkeit im März um 81 auf 913 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 101 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im März 9,4 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 8,4 Prozent belaufen. Im März meldeten sich 176 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 103 Personen
oder 141 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 96 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 4 oder 4 Prozent weniger als vor
Jahresfrist. In der Geschäftsstelle Eberbach waren im März 19 Stellenangebote registriert, gegenüber Februar ist das ein Rückgang um 6. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 10 Stellen weniger.

31.03.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL