WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Moosbrunn mit mangelhafter Chancenauswertung

(jc) (fw) Beim Auswärtsspiel in Spechbach hatte der SV Moosbrunn Chancen, die in der Regel ausreichen sollten, um drei Auswärtsspiele zu gewinnen. Nach 90 Minuten stand man jedoch mit leeren Händen da. Der Tabellendritte gewann die Begegnung mit 2:0.
Von der ersten Minute an, war der SVM konzentriert bei der Sache. Man setzte sich in den Zweikämpfen durch, kontrollierte die Partie und versuchte Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Durch einen platzierten Distanzschuss von Saican Aydogmus waren die Moosbrunner Gäste nach einer Viertelstunde das erste Mal richtig gefährlich.
Die Führung gelang der Heimelf mit ihrer ersten Möglichkeit nach zwanzig Minuten. Konterspiel durch die Mitte, Pass in die rechte Strafraumhälfte und abschließend ein schöner Treffer ins lange Eck zum etwas überraschenden 1:0 (20.).
Der SVM zeigte sich nicht geschockt, sondern versuchte weiter das eigene Spiel aufzuziehen. Vor allem in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit boten sich den Moosbrunnern Chancen in Minutentakt.
Ein klasse Zuspiel von Simon Jakob auf Marcell Krickl, der allerdings zentral vorm Tor nicht richtig zum Schuss kommen konnte und fair abgedrängt wurde. Den anschließenden Eckstoß köpfte Herre übers Gehäuse (31.). Doppelpass-Spiel zwischen Matthias Veit und Sebastian Herre, der trotz bester Position den Ball, statt selbst zu schießen, querlegte, wo der überraschte Heckmann verpasste (33.). Kapitän Henrich drang über rechts in den Strafraum ein, zog aufs kurze Eck ab, Spechbachs Torwart konnte zur Ecke klären (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff kamen auch die Gastgeber noch mal zu einer Möglichkeit, als man beim SVM zum ersten Mal kurzzeitig etwas die Ordnung verlor. Hinten bekam man den Ball nicht aus der Gefahrenzone, erst als die Kugel knapp am langen Eck vorbei ins Toraus ging, war die Situation geklärt. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte fiel die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Freistoß von der linken Seite in den Moosbrunner Strafraum, ein Spechbacher kam völlig frei mit dem Kopf zum Ball, der wuchtig unter die Latte gesetzt im Netz einschlug (48.). In der Folgezeit war der SVM nun etwas von der Rolle. Spechbach hatte in den nächsten fünf Minuten gleich zwei Großchancen, um den Sack endgültig zu zumachen. Beide Male parierte Moosbrunns Keeper Marcus Walter. Im Gegenzug hatte Simon Jakob die beste Möglichkeit zum Anschluss (55.). Dann kam Matthias Veit aus der Mitte gestartet, passte auf den kurz zuvor eingewechselten Dispan, dessen Schuss vom Torwart abgewehrt wurde 58.). Beim SV Moosbrunn, der ein hohes Tempo vorlegte, ließen die Kräfte langsam nach. Man rannte sich zwar vorne fest, am Strafraum war aber dennoch meist Schluss. Die letzte sehr gute Möglichkeit bot sich den Gästen nach 70 Minuten, als Sebastian Herre mit seiner Direktabnahme am Tormann scheiterte. Moosbrunn war an diesem Nachmittag das bessere Team, vermochte es aber nicht, selbst die besten Möglichkeiten im Tor unterzubringen. Der FC Spechbach entschied die Begegnung durch eine nahezu optimale Chancenverwertung für sich.
Das Reservespiel wurde bereits am Freitag abgesagt. Offizieller Grund war die "Unbespielbarkeit des Platzes", was man auf Moosbrunner Seite heute nur schwer nachvollziehen konnte. Dass gerade am Abend zuvor der FCS eine "Timezone-Party" veranstaltete hatte mit der Spielabsage aber wohl nichts zu tun. Ob die abgesagte Begegnung nun Unentschieden gewertet wird, oder die SVM-Reserve alle drei Punkte erhält, muss der Staffelleiter entscheiden.


10.04.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff