WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 13. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

ISV Kailbach - Türk Breuberg 3:3 (1:2)


Fabian Wien im Zweikampf mit seinem Breuberger Gegenspieler (Foto:Friedrich)

(lf) (tm) Die unter der guten Leitung von Schiedsrichter Binczyk (Germania Pfungstadt) stehenden Partie der ISV Kailbach gegen die Mannschaft von Türk Breuberg begann mit einer guten Chance in der 2. Min. für Fabian Wien, nach Vorarbeit von Christian Hotz, doch Wien verzog knapp. Türk Breuberg kam in der 7. Min. zu ihrer ersten nennenswerten Gelegenheit, aber der wieder gut aufgelegte Frank Rettenbacher im Kailbacher Tor, konnte den 18 Meter Schuss entschärfen. Als in der 9. Min. T. Özdemier allein auf das Kailbacher Tor zog, schien die Führung der Gäste nahe, der Kailbacher Torwart hatte jedoch was dagegen und lenkte den Ball noch zur Ecke. Danach verflachte die Begegnung zusehends und es gab brotlose Kunst auf beiden Seiten. Erst in der 22. Min. konnte Stefan Graf, nach einer schönen Einzelleistung, einen Eckball für die ISV herausholen, der aber nichts einbrachte. In der 25. Min. setzte sich der Breuberger M. Salim über links durch, seine Hereingabe drückte B. Kalkan mit Wucht zum 0:1 in den Kailbacher Kasten. Ein weiter Einwurf von S. Graf auf den Kopf von A. Graf konnte ein Gästespieler in der 28 Min. nur noch in letzter Sekunde von der Linie kratzen.
32. Min. Querschläger von Frank Hieronymus im eigenen Strafraum direkt auf den Fuß des Breubergers M. Özpinar, der versenkt den Ball mit einem sehenswerten Volleyschuss ins lange Eck zum 0:2. Die ISV war bis zu diesem Zeitpunkt gegenüber dem letzten Spiel, mit Ausnahme des Torwarts, nicht wieder zu erkennen. Erst in der 37. Min. meldete sich die ISV durch einen schönen Flugkopfball von A. Graf , der jedoch das Tor verfehlte, im Spiel zurück. Konnten die Mannen aus Breuberg in der 38. Min. einen Schuss von F. Wien noch abwehren, brachte die anschließende Ecke den 1:2 Anschlusstreffer durch Steffen Windt mit einem Schuss aus dem Gewühl heraus. Die ISV blieb nun bis zur Halbzeit weiter am Drücker, jedoch ohne Torerfolg.
In der 49. Min. vergab der Breuberger T. Özdemier, nach einem schnell ausgeführten Freistoss, kläglich. In der Folgezeit kam Türk Breuberg immer wieder gefährlich vor das Kailbacher Tor, in dem sich F. Rettenbacher noch mehrmals auszeichnen konnte. In der 74. Min. schien die Vorentscheidung gefallen, als Geras Nikolov einen Freistoss aus ca. 22 m, an der Mauer vorbei, unhaltbar zum 1:3 in den oberen Torwinkel hämmerte. Die ISV steckte jedoch nicht auf und kam in der 78. Min., nach einem Missverständnis in der Gästeabwehr, durch Toni Rippberger zum 2:3. In der 87. Spielminute wurden die Breuberger für ihren fahrlässigen Umgang mit aussichtsreichen Tormöglichkeiten mit dem Gegentreffer zum 3:3 bestraft. A. Graf erfasste die unübersichtliche Situation am schnellsten und war für die ISV erfolgreich. Alles in Allem war es eine gerechte Punkteteilung, da die Kailbacher auch nach zweimaligem klaren Rückstand nicht den Kopf hängen ließen, zumal der Kailbacher Platz an diesem Tage nicht einfach zu bespielen war. Ohne Reserven.
Das nächste Spiel bestreitet die ISV am Sonntag 17.04.05 15:00 Uhr bei der KSG Vielbrunn . Reserven: 13:15 Uhr
Bei der Viertelfinal-Auslosung hat die ISV ein Freilos gezogen und steht somit im Halbfinale des Odenwälder Kreispokal 2004/05 das vorrausichtlich am 12.05.05. ausgetragen wird.


11.04.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL