WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Saxophon-Mafiosi mit Spielwitz


(Foto:Agentur)

(hr) (kd) Am Samstag, 16. April, gastiert um 20 Uhr die "Kölner Saxophon Mafia" auf Einladung des Kulturlabors in der Galerie Artgerecht in Eberbach.
Seit Jahren erbringt die "Kölner Saxophon Mafia" den Beweis, dass Jazz auf höchstem Niveau und Humor sich keinesfalls ausschließen. Mit unumstrittener Beherrschung ihrer Instrumente inszenieren die Sax-Mafiosi ein hochmusikalisches Jazzkabarett, wobei der Witz stets in instrumentalen Pointen sitzt.
Die vier Herren der Mafia dürfen noch immer als eine in Deutschland einmalige Versammlung der Superhirne, Grenzgängerphantasten und Handwerksfetischisten bewundert werden. Mehr als zehn Instrumente spielen sie, vom Sopranino bis zum Bass-Saxophon, fast alle Klarinetten und zwei Flöten. Und sie spielen das ganze Zweistundenprogramm auswendig.
Vor mehr als 20 Jahren hatte der Kölner Saxophonist Wollie Kaiser die Idee zu diesem Jazzensemble der besonderen Art. Nur Saxophonisten sollten mitspielen, kein Bass, kein Schlagzeug, kein Klavier und schon gar kein Blechblasinstrument. Durch den Verzicht auf eine Rhythmusgruppe im traditionellen Sinn sollten neue Möglichkeiten des Zusammenspiels ausgelotet werden. Nun ist es nicht so, dass Wollie Kaiser mit dieser Idee offene Türen einrannte. Bei den Kollegen, die er zuerst ansprach, stieß er zunächst auf moderates Desinteresse.
Was dann folgte war zunächst ein für alle Beteiligten überraschend fulminantes Debut auf dem Kölner Jazz Haus Festival im Herbst 1981, der Geburtsstunde der "Kölner Saxophon Mafia". Kritiker wie Publikum schienen auf diese Band gewartet zu haben.
Zahlreiche Veröffentlichungen und Tourneen durch mehr als 30 Länder, unzählige Konzerte auf allen wichtigen Festivals, Zusammenarbeit mit den verschiedensten Künstlern von der Punk-Band bis zum Streichquartett, vom Computer-Musiker bis zum African Drum Ensemble entwerfen bis heute das Bild eines agilen erfolgreichen Jazzensembles voller Experimentierfreude.
In Eberbach stellt das Quartett die neue CD "Space Player" vor, wofür es den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielt.
Als "Opener" wird das bekannte Saxophon-Quartett "Sax mal anders" mit einem kurzen Programm auftreten.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf in Eberbach bei Buchhandlung Greif, Buchhandlung Sigmund und bei der Tourist-Information, Tel. (06271) 4899, in Hirschhorn bei Schreibwaren Münz sowie an der Abendkasse erhältlich.

14.04.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL