WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Damen und Ib souverän

(jc) (js) Leider nicht mit einem positiven Ergebnis verabschieden konnte sich die "Erste" der HGE in ihrem letzten Heimspiel der Saison gegen den TSV Steinsfurt. Souverän fielen dagegen die Erfolge der Damen gegen Steinsfurt II und der Doppeltriumph der Ib innerhalb von drei Tagen gegen Sinsheim II und PSV Heidelberg III aus.
Das Spiel der Herren I gegen den im gesicherten Mittelfeld platzierten TSV Steinsfurt begann mit eindeutigen Vorteilen für die Gastgeber. Die HGE stand sicher in der Abwehr, agierte variabel im Angriff und führte hochverdient bis zum Stande von 8:5. Dann allerdings folgte ein kaum zu erklärender Bruch: Die Gäste nahmen eine Auszeit, stellten auf eine offensivere Abwehrformation um und drehten das Spiel bis zum Pausenstand von 10:14 vollkommen auf den Kopf.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wehrte sich die HGE noch und hielt beim 13:16 und letztmals beim 16:20 den Rückstand in erträglichen Ausmaßen. Bis Spielende gaben die Gastgeber aber leider jeglichen Widerstand auf und verloren deutlich mit 22:32 Toren. Am kommenden Sonntag reist die HGE in ihrem letzten Rundenspiel zum bereits feststehenden Meister und Aufsteiger in die Landesliga Nord, zur TSG Ziegelhausen.
Tore: Uremovic 10, Fischer 6, Hildenbrand 2, A. Beisel, Bohnert, Kaschper, Wagner.

Ihre Pflichtaufgabe erfüllt haben die Damen mit ihrem klaren Sieg gegen das Tabellenschlusslicht TSV Steinsfurt II. Etwas schleppend ins Spiel gekommen, nahm das Spiel der HGE langsam an Tempo zu. Beim Stande von 9:3 schalteten die Damen aber mehrere Gänge zurück und ließen die Gäste bis zum Pausenpfiff auf 10:8 herankommen. Erst im zweiten Durchgang besann sich die HGE wieder eines besseren und fuhr dank einer offensiven Abwehr und zahlreicher Kontertore einen standesgemäßen 26:13 Erfolg ein.
Tore: Wagner 9, Walter 8, Jehle 6, Schäfer, Thiele, Werner.

Ebenso pflichtgemäß gewannen die Herren II ihre beiden Heimspiele innerhalb von drei Tagen gegen die beiden Mannschaften vom Tabellenende. In der ersten Partie gegen den TV Sinsheim II tat sich die HGE in der ersten Halbzeit lange durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr unnötig schwer, lag sogar mit 6:8 zurück und konnte nur mit einiger Mühe zur Halbzeit wieder mit 13:11 in Führung gehen. In der zweiten Hälfte schwanden dann die Kräfte der Gäste sichtlich, was der HGE erlaubte, mit einem 31:20 Erfolg auch etwas für ihr Torverhältnis zu tun.
Tore: H. Herwig 11, Neuer 6, Riedl 4, Späth 3, Menges, Münch, Scheurich je 2, Messing.
Weniger Mühe hatten die Herren II in ihrer zweiten Begegnung mit dem PSV Heidelberg III, wenn es auch schien, als ob die HGE mit angezogener Handbremse spielen würde. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es, einen 18:12 Vorsprung herauszuspielen. Nach Wiederanpfiff führte die HGE etwa beim 24:14 oder beim 28:18 klar, ließ aber gegen Ende des Spiels einige einfache Rückraumtore der Gäste zu, so dass diese schließlich den Rückstand auf 31:26 verkürzen konnten.
Tore: C. Herwig 7, Neuer 5, Findik 4, M. Beisel, Messing, Riedl, Späth je 3, Menges 2, Scheurich.



17.04.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL