WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 15. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Farbenfrohes Torfestival beim Abstiegsendspiel in der Stried

(bro) (rh) Ein unmittelbarer Konkurrent im Kampf um den Relegationsplatz stellte sich am vergangenen Sonntag beim SV Beerfelden vor. Der FV Eppertshausen rangierte einen Zähler vor den Schwarz-Gelben und den Mannen um Roland Hartmann und Axel Vay war durchaus bewusst, dass in diesem Spiel nur ein Sieg zählen würde. Jedoch war das während der ersten 45 Minuten nicht erkennbar, denn man kam nur schwerlich in die Partie und kam lediglich zu einer Torchance durch Tobias Bechtold, der jedoch knapp verzog. Und nach 42 Minuten kam es schließlich, wie es kommen musste, der SVB kassierte den fast schon obligatorischen Gegentreffer kurz vor der Halbzeitpause. Gästespieler Heckwolf lief allein auf Lars Meffert zu und ließ diesem keine Abwehrmöglichkeit. Nach dem Seitenwechsel schien der lethargische SVB dann wie ausgewechselt – denn plötzlich waren Kampfgeist und Leidenschaft zu erkennen. Obwohl relativ schnell nach der Halbzeit gar das 0:2 durch Heidari fiel, steckten die Recken niemals den Kopf in den Sand und kamen so völlig verdient zum 2:2 Ausgleich. Für beide Treffer zeigte sich der fleißige Mannschaftskapitän Dennis Hemberger verantwortlich. Zunächst hatte er mit einem kernigen Spannstoß mit dem vermeintlich schwächeren rechten Fuß getroffen, anschließend versenkte er souverän und gelassen einen Foulelfmeter, den ein Gästeverteidiger an Tobias Bechtold verursacht hatte. Doch die Retourkutsche kam prompt: Ein Missverständnis zwischen Sasa Jovanovic und Lars Meffert führte dazu, dass sich Beerfeldens Keeper nur noch mit einem Foul zu helfen wusste, und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Diese Chance ließ sich erneut Heidari nicht entgehen. Allerdings wusste der SVB auch darauf eine Antwort. Einen mit Effet getretenen Eckstoß des in der 2. Halbzeit sehr agilen Gerd Eckhards beförderte Axel Vay per Kopf in Richtung Tor, und dort stand Roland Hartmann goldrichtig und wuchtete das Leder zum erneuten Ausgleich ins Netz. Doch der große kämpferische Einsatz wurde leider nicht vollends belohnt, denn nach einem Konter gelang Rene Koch das 4:3 für den FVE. Kurz zuvor hatte auch der teilweise pfauenartig stolzierende Schiedsrichter Uhde aus Arheilgen mit seinem großen Auftritt begonnen. Der erste Leidtragende war Oliver Rexroth, den der Mann in schwarz mit der gelb-roten Karte zum Duschen schickte. In der Schlussphase folgten ihm auch Michael Willenbücher und Roland Hartmann, teils aus Gründen, die nun wirklich nicht nachvollziehbar waren. Nichts desto trotz kamen die Schwarz-Gelben noch einmal zurück, und es war erneut Spielertrainer Roland Hartmann, der mit einem schnell ausgeführten Freistoß für den mehr als verdienten Ausgleich sorgte. Nach der Partie war man sich zwar schnell einig, dass der Punktgewinn eigentlich zu wenig war, dennoch bewies die Mannschaft während der 2. Hälfte Moral und sendete ein Lebenszeichen an die Konkurrenz. Man sollte nicht vergessen, dass das Trainerduo in Kapitän Thomas Wohlgemuth, Norbert Hammann, Jochen Schäfer, Robin Hemberger, Bernhard Brauch und Steffen Lehr gleicht auf sechs gestandene Akteure verzichten musste. Folgende Formation war am Ball: Meffert – Vay – Jovanovic, Wohlgemuth, Thorsten – Hemberger, Dennis, Hartmann, Eckhard, Willenbücher, Rexroth – Bechtold, Kus (65. Rieker)

Vorschau:
Nun geht es bereits am kommenden Samstag, 30. April, zu einem weiteren Abstiegskrimi in die Kurstadt zur TSG Bad König. Hoffentlich kann man dort einen zum Überleben notwendigen Dreier einfahren.


26.04.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL