WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Derbyniederlage lässt Klassenerhalt in weite Ferne rücken

(bro) (ge) Bereits am Samstag unterlag der SV Beerfelden im Kellerduell bei der TSG Bad König mit 0:2 (0:2) und hat somit eine der wohl letzten Chancen auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga leider nicht nutzen können. Die Partie im Sportzentrum der Kurstadt begann mit einer einstündigen Verspätung – weniger allerdings aufgrund der anströmenden Zuschauermassen, sondern eine klassische Autopanne hinderte Schiedsrichter Heinzer aus Darmstadt an einem früheren Anpfiff.
Die aktuell sehr angespannte Personalsituation hatte sich leider auch vor dieser wichtigen Partie nicht gebessert, und so musste man weiterhin auf sechs Spieler verzichten.
Nach anfänglichem Abtasten zeigten sich die Gastgeber spielbestimmend und drängten den SVB schnell in die Defensive. Sven Koch war es, der nach 23 Minuten dann seine Farben in Führung brachte: Nach einer schönen Kombination traf er mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0 für die Kurstädter. Kurz danach mussten die Gäste verletzungsbedingt auch bereits das erste Mal wechseln, für Gerd Eckhard kam Salih Kus in die Partie. Bad König blieb weiter am Drücker und erspielte sich mehrere gute Torchancen. Mit der letzten Aktion vor der Pause gelang Dennis Kolmer schließlich gar das 2:0 (45.) und damit schien bereits zur Halbzeit die Partie gelaufen. Nach dem Seitenwechsel kam der SVB aber nun mit mehr Schwung aus der Kabine und versuchte noch einmal, zurück ins Spiel zu kommen. Für Routinier Kurt Rieker kam Jochen Schäfer nach einer guten Stunde in die Partie, und beinahe hätte letztgenannter für den Anschlusstreffer gesorgt, doch sein Schuss landete am Pfosten des Bad Königer Gehäuses (62.). In der gleichen Situation verletzte sich zu allem Überfluss auch noch Salih Kus und musste gegen Oliver Rexroth ausgetauscht werden – Ausfall Nummer acht. Von der Heimelf war in der letzten halben Stunde kaum noch etwas zu sehen, der SVB mühte sich nach Kräften und hatte noch zwei weitere gute Torchancen. Zunächst verzog Dennis Hemberger nach gutem Solo nur knapp (65.), und wenig später kratzte ein Bad Königer Abwehrbein einen Kopfball von Axel Vay im letzten Moment von der Linie (69.). Letztlich blieb es aber beim 2:0-Erfolg für die Gastgeber, die sich nun noch berechtigte Hoffnungen auf das Erreichen des Relegationsplatzes machen dürfen. Für den SVB kann nach dieser Derbyniederlage nun wohl bereits vorzeitig mit den Planungen für die kommende Saison in der A-Liga begonnen werden. Folgende Formation war in Bad König am Ball: Veith – Vay – Wohlgemuth Thorsten, Jovanovic - Rebscher, Hemberger Dennis, Eckhard (28. Kus, 62. Rexroth), Meffert, Willenbücher – Rieker (57. Schäfer), Bechtold.

Vorschau:
Das nächste Spiel bestreitet der SVB am kommenden Sonntag, 8. Mai, daheim in der Stried gegen die Mannschaft des KSV Urberach, Spielbeginn ist um 15 Uhr.



02.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL