WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 13. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Jazz-Urgestein bei der MardiJam


(Foto:Agentur)

(hr) Eine ganz besondere Persönlichkeit wird das letzte Konzert der mittlerweile schon zum 4. Male laufenden MardiJam Reihe des Gitarristen Bernhard Sperrfechter heute um 21 Uhr bereichern.
Kein geringerer als der Saxophonist Fritz Münzer gibt sich bei der Session im Alten Badhaus die Ehre. Münzer ist bereits seit den 50er Jahren aktiv in der deutschen Jazz- und Musikszene tätig und spielte Seite an Seite mit Manfred Schoof, Joe Haider und Hartwig Bartz. Seine eigenen Projekte gehören zum Besten was in Sachen Modern Jazz im Wirtschaftswunder-Deutschland zu hören war. Kaum ein deutscher Sender, der nicht immer wieder auf seine Combo- und Orchesterkompositionen und Arrangements zurückgreift. Seine musikalischen Wegbegleiter lesen sich wie das "Who is Who" der deutschen Jazzgeschichte, und auch zahlreiche internationale Stars haben immer wieder mit ihm gespielt. Für seine Verdienste um die Jazzmusik wurde Fritz Münzer mit dem Blue-Bird-Award ausgezeichnet. Darüber hinaus gilt er als einflussreicher Förderer junger Jazztalente und leitet als "Nebenjob" die Band der Uni Mannheim. Ein "Grand Seigneur" des Jazz wird also zu Gast im Alten Badhaus sein.
Viel jünger, ihm aber an Reputation nicht nachstehend, ist der Bassist Johannes Schädlich. Auch er wird mit von der Partie sein. Weltweite Tourneen und Festivalauftritte, zahllose Platten- und CD-Einspielungen und die Zusammenarbeit mit Musikern wie Lee Konitz, Enrico Pieranunzi, Bobby Shew, Adam Nussbaum, Hal Galper, Doug Raney, Tony Lakatos, Keith Copeland zeigen einen außergewöhnlich versierten Musiker und eindrucksvollen Künstler.
Ein guter Freund und Mitstreiter Münzers ist der Schlagzeuger Rüdiger Mayer. Sein außerordentliches Gefühl für Swing und Mainstream lässt sich an Authentizität kaum überbieten. Geschmackvolle Begleitung wechselt sich bei ihm ab mit kraftvollem Spiel voller Druck und ausgereiften und überraschenden Soli.
Man darf gespannt sein auf diese außerordentliche Mischung von Persönlichkeiten, die die Mardijam-Reihe abschließt. Im November soll die Reihe, die inzwischen ein wesentlicher Bestandteil des Eberbacher Kulturlebens ist, wieder weitergeführt werden, wie immer in Zusammenarbeit mit der Stadt Eberbach und dem Pächter des Hotels "Altes Badhaus", Charly Djyvanides.

03.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL