WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Beerfelden - KSV Urberach 2:0

(bro) (rh) Nachdem in der Bundesliga die Abstiegsfrage in Anbetracht von Borussia Mönchengladbachs äußerst glücklichem Punktgewinn beim Hamburger SV geklärt scheint, bleibt die Entscheidung um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost zumindest theoretisch noch offen. Grund dafür ist die Tatsache, dass der SV Beerfelden am vergangenen Sonntag auf heimischen Geläuf gegen den KSV Urberach nach langer Durststrecke mal wieder drei Punkte einfuhr. Glücklicherweise kehrten Thomas Wohlgemuth, Norbert Hammann und Jochen Schäfer nach ihren Verletzungspausen in die Anfangsformation zurück, so dass von Beginn an erkennbar war, dass die auf dem Platz stehenden Akteure unbedingt gewillt schienen, wenigstens die theoretische Chance zu wahren und alles für den SVB zu geben. Eine optische Überlegenheit war während der kompletten ersten 45 Minuten zu sehen, leider wurden die Möglichkeiten durch verschiedene Akteure nicht in Zählbares umgemünzt. Nach dem Wiederanpfiff des unsicheren Unparteiischen dauerte es dann allerdings nur fünf Minuten bis zum hochverdienten Führungstreffer. Roland Hartmann wurde von seinem Gegenspieler im Strafraum unsanft zu Fall gebracht, und anschließend war es einmal mehr Dennis Hemberger, der den fälligen Strafstoß zur Führung verwandelte. Bereits kurz darauf sorgte der emsige Salih Kus für die endgültige Entscheidung, als er nach einem Eckstoß den Schlussmann der Gäste mit einem listigen Heber überwinden konnte. In der verbleibenden halben Stunde verflachte das Spiel etwas. Die wenigen Chancen des KSV vereitelte Beerfeldens Torwächter Lars Meffert, er bot eine mehr als ordentliche Leistung. Gegen Ende der Partie bot sich dann Norbert Hammann und Oliver Rexroth gar noch die Gelegenheit, das Ergebnis auszubauen, beiden spielten die Nerven jedoch einen Streich. So blieb es beim verdienten 2:0 Erfolg der Schwarz-Gelben, jedoch war auch die Konkurrenz wachsam, denn der FV Eppertshausen gewann mit 2:1 beim SV Hummetroth. Es spielte folgende Formation: Meffert – Vay (89. Rexroth) – Wohlgemuth, Thorsten, Willenbücher – Hemberger, Dennis, Hartmann, Wohlgemuth, Thomas, Hammann, Kus (86. Rieker), Schäfer, Jochen – Bechtold.

Vorschau:
Um die drei Punkte gegen Urberach nicht zu einem Muster ohne Wert verkommen zu lassen, gilt es bereits am kommenden Samstag, ( Auswärtsspiel bei TS Ober-Roden) ebenfalls dreifach zu punkten.



09.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL