WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gute Erfolge für die RGE-Nachwuchsruderer

(bro) (ewa) Bei der Regatta auf dem Lauerzersee in der Schweiz vergangenes Wochenende schlugen sich die RGE-Nachwuchsruderer beachtlich und erzielten allesamt Platzierungen von eins bis drei. Tamara Beisel, 19 Jahre jung und Späteinsteigerin, konnte als Debütantin auf Anhieb in ihrem allerersten Rennen im Leichtgewichtsvierer der Klasse Seniorinnen A in Renngemeinschaft mit Mainz und Marbach mit mehr als einer Bootslänge Vorsprung einen Sieg einfahren. Tags darauf erkämpfte sie sich mit einer Mainzer Ruderin im Doppelzweier in einem spannenden Rennen den zweiten Platz.
Mit zwei dritten Plätzen im Doppelzweier, zuerst in der Klasse Junior-A, dann im Seniorinnenbereich, jedes Mal direkt hinter einem Schweizer Boot aus dem Nationalkader, fuhr sich Sofia Habicht am ersten Tag erst einmal warm. Am zweiten Tag klappte es dann noch besser. Wieder startete sie als Juniorin in der Seniorinnenklasse. Im Doppelzweier skullte sie sich zusammen mit einer Mainzer Kameradin locker auf Platz zwei und setzte zum Abschluss im Frauen-vierer der schweren A-Klasse trotz schlechtem Start noch einen dritten Platz drauf.
Simon Sterlike absolviert heuer seine erste Saison im Riemenbereich und toppte gleich am ersten Regattatag mit einem deutlichen zweiten Platz im Junior-A-Zweier mit seinem Mainzer Partner Stephan Schmidt. Danach ging er im Achter zusammen mit dem RGE-ler Patrick Schölch und sechs Mainzern auf die 1500-Meterstrecke. Bis kurz vor dem Ziel führten sie teils mit einer dreiviertel Bootslänge, mussten dann jedoch im Endspurt den Sieg ganz knapp einer physisch stärkeren schweizer Mannschaft überlassen. Tags darauf jedoch hatte der Zweier mit Simon Sterlike vom Start weg die Nase vorn und holte sich mit weitem Vorsprung souverän den ersten Platz. Zum Abschluss fuhr er zusammen mit Patrick Schölch noch ein heißes Achterrennen über 2000 Meter. Und obwohl das Boot schlecht vom Start weg kam, konnte sich die Mannschaft mit vielen Spurts noch auf Platz drei vorkämpfen.
Ein ganz spektakulärer Sieg gelang Patrick Schölch im Juniordoppelvierer mit Partnern aus Mainz auf der 2000-Meterstrecke. Obwohl das Boot durch ein Missgeschick gleich nach dem Start mit vier Bootslängen im Rückstand war, hatte es an der 500-Metermarke nicht nur das Feld wieder eingeholt, sondern zog kraftvoll daran vorbei und schoss letztendlich sogar mit weitem Vorsprung als erstes Boot durchs Ziel. Im Doppelzweier sicherte sich Patrick Schölch, einmal Platz drei, dann Platz zwei. Eine Superleistung, weil er jedesmal als "Leichtgewicht“ in der schweren Klasse starten musste.
Vom Pech verfolgt war die RGE-Schülermannschaft, die am gleichen Wo-chenende an der Regatta in Offenbach teilnahm. Zum einen regnete es beide Tage in Strömen, zum anderen waren von vornherein gleich zwei Teilnehmer durch Verletzung ausgefallen. Florian Mayer ging am Samstag hoffnungsvoll an den Start, schaffte auch beim ersten Rennen Platz drei, musste dann jedoch wegen starker Rückenschmerzen alle weiteren Starts absagen. Blieb nur noch Johanna Habicht. Sie schlug sich wacker im Einer und heimste einen dritten, dann einen zweiten Platz ein.


13.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL