WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Neckar-Musikfestival bringt Stummfilm Metropolis nach Eberbach

(jc) (ka) Die Abschlussveranstaltung des Neckar-Musikfestival in Eberbach ist am Donnerstag, dem 26. Mai ein besonderes Angebot für Cineasten: Stummfilm mit Musik "METROPOLIS" der Stummfilmklassiker von Fritz Lang, Deutschland 1927/2001, mit Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Heinrich George, Alfred Abel, Rudolf Klein-Rogge, Fritz Rasp, Theodor Loos. Am Klavier der Festivalleiter Martin Münch.
"Metropolis" ist neben Fritz Murnaus "Nosferatu" der wohl heute populärste deutsche Stummfilm. Obwohl, damals war der Film ein Fiasko. Die USA wollten nichts von ihm wissen, der deutsche Markt deckte lediglich einen Bruchteil der Kosten. Der Film mit rd. 38.000 Komparsen, darunter 1.100 Glatzköpfen, war ökonomisch ein Flop. Und er war von Beginn an künstlerisch umstritten, inszeniert er doch am Schluss die idyllische Eintracht von Arbeit und Kapital, die auch Thema der faschistischen Propaganda wurde. Eine Zukunftsstadt ist in zwei Hälften geteilt. Unten im ewigen Dunkel leben die Arbeiter. Die Maschinen, die sie bedienen, gestatten den Bewohnern der Oberstadt ein Leben in vollendetem Komfort. Der große Konflikt gärt. Da erscheint das Mädchen Maria in den Katakomben und verkündet das Evangelium der Liebe. Man merkt schon, eine nicht besonders komplexe Geschichte. Aber bei "Metropolis" denkt man eh sofort an das Wunderwerk seiner Ausstattung mit ihrer einmaligen, immer wieder zitierten Ästhetik. Die meisterhafte filmische Umsetzung eines architektonischen Zukunftsbildes der Stadt macht ihn zu einem einzigartigen Dokument des Menschheitserbes. So ist Metropolis auch einer der 5 deutschen Einträge in das UNESCO- Register "Kulturelles Gedächtnis – das UNESCO-Programm Memory of the World".
Die Veranstaltungen finden um 20 Uhr im großen Saal der Stadthalle in Zusammenarbeit mit der Stadt Eberbach statt.
Karten gib es bei der Tourist-Info und an der Abendkasse.


21.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL