WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Beerfelden - Kickers Hergershausen 3:1 (1:0)

(jc) (ge) Dank des zweiten Heimsiegs in Folge hat sich der SV Beerfelden heute im Kampf um den Relegationsplatz zurückgemeldet. Nach dem 3:1-Erfolg über den Tabellenzehnten Kickers Hergershausen beträgt der Rückstand auf eben jenen 14. Platz gerade mal ein Törchen, nachdem Bad König in Münster klar verlor und auch Eppertshausen bei der TG Ober-Roden nur ein Remis holen konnte.
In den ersten 30 Minuten spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab, nennenswerte Torchancen waren hüben wie drüben ausgesprochene Mangelware. Das erste Ausrufezeichen setzte dann in der 34. Minute Norbert Hammann, der Pech hatte, als sein Flachschuss von der Strafraumkante gegen den linken Torpfosten des Kickers-Tores klatschte. Nur wenige Minuten später klappte es aber mit dem Führungstreffer: Erneut Hammann schnappte sich das runde Leder im Mittelkreis, marschierte mit hohem Tempo in den Sechzehner und setzte dem Gästekeeper die Murmel mit einem pfiffigen und ansatzlosem Spannstoß ins Netz – 1:0. Bei diesem Resultat bat dann Schiedsrichter Millhausen aus Heppenheim auch zur Pause.
In dieser nahm man sich auf Seiten des SVB vor, weiterhin den Druck hochzuhalten und die schnellen Gästestürmer samt Spielertrainer Drazen Trbojevic auch im zweiten Spielabschnitt nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Und es ließ sich auch in Halbzeit zwei gut an für die Mannen in Schwarz-Gelb: Nachdem die Kickers-Abwehr zunächst den Ball schon geklärt hatte, passte Salih Kus das Leder stramm vor das Tor und Tobias Bechtold stand wieder einmal mehr goldrichtig und konnte aus vier Metern unbedrängt zur 2:0-Führung einschieben (54.). Hergershausen gab sich allerdings noch nicht auf und kämpfte sich noch einmal zurück in die Partie : Oliver Grimm verkürzte nach etwa einer Stunde mit einem platzierten Flachschuss und so wurde es noch einmal spannend. Nur wenig später scheiterte Daniele Veccione mit einem sehenswerten Fallrückzieher am klasse reagierenden SVB-Goalie Lars Meffert, der dieses Geschoss aus fünf Metern noch um den Querbalken biegen konnte. Für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel sorgte schließlich erneut Tobias Bechtold, der mit einer schönen Direktabnahme nach einem Freistoß von Thomas Wohlgemuth den 3:1-Endstand markieren konnte (70.). Auch in der Schlussphase gaben sich die Gäste zu keinem Zeitpunkt auf, konnten jedoch die sicher stehende SVB-Abwehr um Libero Thomas Wohlgemuth sowie den beiden Manndeckern Michael Willenbücher und Thorsten Wohlgemuth nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen. Nach dem Abpfiff war die Erleichertung natürlich dementsprechend groß, da man in diesem „Endspiel“ dem Druck gewachsen war und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch völlig zurecht die drei Punkte in der Stried behalten konnte. Jetzt gilt es, diese Leistung am kommenden Sonntag bei der SG Ueberau (Spielbeginn 15 Uhr) zu bestätigen und auch dort zu punkten.

22.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL