WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Umkämpfter 4:2-Erfolg für SV Moosbrunn über den VfB Eberbach

(jc) (fw) Im letzten Heimspiel der Runde schlug der SV Moosbrunn den Lokalmatador VfB Eberbach nach umkämpften Spiel letztendlich verdient mit 4:2.
Gleich in den ersten zehn Minuten kamen die Gastgeber zu drei guten Torgelegenheiten, die Beste davon ein Kopfball von Heckmann, den der Tormann parieren konnte (8.). Der VfB Eberbach dagegen war nach etwa zwanzig Minuten mit einem Freistoß zum ersten Mal gefährlich.
Nach einer schönen Flanke von Saican Aydogmus erzielte Heckmann mit einem platzierten Kopfball die verdiente Moosbrunner Führung (25.).
Gleich im Anschluss kamen auch die Gäste zu einer Kopfballchance, wobei der Ball knapp über die Querlatte hinwegflog.Ebenfalls mit dem Kopf wurde auch das 2:0 markiert. Eckball von Matthias Veit, Kopfball-Vorlage Gagliardi und schließlich war es Sebastian Herre, der den Ball in die Maschen drückte (37.). Die Halbzeit-Führung der Platzherren war verdient.
Nach der Pause jedoch taten die Gastgeber nur noch das Nötigste, und dass war zu wenig. Der VfB Eberbach, nun überlegen, spielte sich zahlreiche Möglichkeiten heraus. Der SVM bettelte fast um einen Gegentreffer, kam selbst aber auch noch zu zwei guten Chancen durch Heckmann und Herre. Den fast überfälligen Eberbacher Anschlusstreffer gelang Alexander Huck (70.), und nur vier Minuten später schaffte der VfB Eberbach durch Christopher Rieger sogar den zwischenzeitlich verdienten 2:2-Ausgleich. Dann aber hatten die Moosbrunner ihre Schwächephase überstanden und suchten ihrerseits wieder die Möglichkeiten. Torsten Heckmanns platzierter Freistoß über die Mauer hinweg konnte der VfB-Schlussmann nur abprallen lassen, Sebastian Herre war zur Stelle und brachte mit seinem zweiten Treffer den SVM zurück in die Siegerspur (82.). Die endgültige Entscheidung zugunsten der Heimelf fiel zwei Minuten vor Schluss durch einen kuriosen Treffer. Ein Abstoß des VfB sprang zu Moosbrunns Aydogmus, ein Abwehrspieler ging dazwischen, spielte die Kugel zurück zum Tormann, der über den Ball schlug. Aydogmus ging vorbei und schob zum 4:2-Endstand ein.

Reserve: 3:4


26.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL