WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 13. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Arbeitsmarkt im Mai gegenüber Vormonat leicht erholt

(jc) (aa) Im Mai 2005 ist die Arbeitslosigkeit in der Region Heidelberg etwas zurückgegangen. Die Besserung blieb jedoch recht bescheiden. "In den zurückliegenden Jahren hat sich der Arbeitsmarkt in diesem Monat meistens kräftiger erholt", sagte hierzu Wolfgang Heckmann, Leiter der Agentur für Arbeit Heidelberg. "Der Konjunktur fehlt der Schwung, um die dringend notwendigen Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen". In seiner Auffassung sieht sich Heckmann durch die Zahlen bestätigt. So haben zwar 4.250 Arbeitslose seit Jahresbeginn eine neue Stelle gefunden, dies waren aber fast 400 weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Ende Mai 2005 waren 16.590 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 170 weniger als Ende April. Die Arbeitslosenquote, gemessen an allen Erwerbspersonen, ging von 7,8 auf 7,7 Prozent zurück. Als besonders erfreulich hebt die Agentur den überproportionalen Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit hervor. Gegenüber Mai 2004 stieg die Zahl der Arbeitslosen um 2.820 an. Der überwiegende Teil der Zunahme ist jedoch nicht arbeitsmarktlich sondern statistisch bedingt. Im Zuge der Hartz IV-Reformen werden seit Jahresbeginn auch ehemalige erwerbsfähige Sozialhilfeempfänger als Arbeitslose gezählt. Dieser Personenkreis wurde im letzten Jahr nicht in den Statistiken der Agentur für Arbeit ausgewiesen. Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat sich im Mai etwas belebt. Betriebe und Behörden suchten in den zurückliegenden vier Wochen über die Heidelberger Agentur 985 neue Mitarbeiter, 210 mehr als im April. Für einen nachhaltigen Abbau der Erwerbslosigkeit reicht ein derartiges Angebot aber nicht aus. Nach Darstellung von Heckmann handelt es sich hierbei in erster Linie um den unbedingt erforderlichen Ersatzbedarf, zusätzliche Stellen werden dagegen kaum angeboten. Die Zahl der Kurzarbeiter blieb gegenüber der letzten Auszählung unverändert bei 585.
Die Arbeitslosigkeit in Eberbach hat sich im Mai um 21 auf 839 verringert. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 76 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Mai 8,7 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 7,9 Prozent belaufen. Im Mai meldeten sich 74 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 24 Personen oder 48 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 98 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 22 oder 29 Prozent mehr als vor Jahresfrist. In der Geschäftsstelle Eberbach waren im Mai 23 Stellenangebote registriert, gegenüber April ist das ein Plus von 6. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 4 Stellen mehr.


31.05.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL