WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

TSV Rettigheim - FC Hirschhorn 2:3 (2:1)

(jc) (ka) Hirschhorn mobilisierte alles, um das "Endspiel" in Rettigheim zu gewinnen. Selbst Frank Debo, der schon Jahre nicht mehr spielte, stellte sich zu Verfügung um seinem Heimatverein zu helfen. Auch Frank Heinzmann konnte in seinem letzten Spiel überraschend auflaufen und wurde im Mittelfeld eingesetzt. Bereits nach zwei Minuten führte der FC durch ein Eigentor mit 0:1, dem ein Freistoß von Lars Albert voraus ging. Die Heimelf war aber keineswegs geschockt und spielte danach Hirschhorn mehrmals aus. Die Folge war das 1:1 in der 17. Minute für die Gastgeber. Hirschhorn kam weiter ins schwimmen und kassierte ( 20.) das 2:1 aus abseitsverdächtiger Position. Man merkte dem TSV an, dass sie dem Nachbarverein aus Mühlhausen helfen wollten und marschierten nach vorne. Der FC lies aber bis zur Pause keinen Treffer mehr zu.
Nach dem Wechsel drehte sich das Spielgeschehen, als Hirschhorn richtig in die Zweikämpfe ging und die Abspielfehler minimiert wurden. Pascal Roncone setzte sich auf der linken Seite( 55.) geschickt durch, seine Flanke erreichte Torsten König und dieser erzielte den Ausgleich mit einem Direktschuss. Hirschhorn erhöhte danach den Druck und der Siegeswille war deutlich zu spüren. Die mitgereisten Zuschauer unterstützen die Mannschaft mit kräftiger Anfeuerung, so dass dem Team nichts anderes übrig blieb als nach vorne zu marschieren. Frank Heinzmann schraubte sich ( 64.) in unnachahmlicher Weise in die Höhe und versenkte eine Flanke von Lars Albert mit dem Kopf zur 2:3 Führung. Kurz danach bewahrte der Torhüter von Rettigheim seine Elf vor einem weiteren Treffer, als er einen Kopfball von Frank Heinzmann glänzend parieren konnte. In allen Mannschaftsteilen des FC Hirschhorn wurde um jeden Ball gekämpft um diese Führung nicht mehr zu verlieren. Natürlich wurde die Elf um Trainer Vollmer zum Ende des Spiels in die Abwehr gedrückt und was diese nicht bereinigten konnte, entschärfte Torhüter Göbl. Als der Schiedsrichter nach kurzer Nachspielzeit abpfiff, war der Jubel bei Trainer, den Spielern und Fans riesengroß, konnte doch der Abstieg im letzen Spiel verhindert werden. Beim anschließenden Rundenabschluss im Clubhaus des FC wurde der Klassenerhalt kräftig gefeiert.



05.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL