WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Ära Hartplatz ist endgültig beendet


V.l. Hans Leistner, Andreas Huy, Wolfgang Wäsch, Bernhard Martin und Hans Steinacker.(Foto:C.Richter)

(cr) Im Beisein zahlreicher Rockenauer Fußballfans wurde heute auf dem Sportplatz der SG Rockenau der erste Spatenstich zum Neubau eines Rasenspielfeldes vorgenommen. Seit vielen Jahren wurde über die Finanzierung eines neuen Fußballplatzes nachgedacht. Buchstäblich in "der 90. Minute", so Bürgermeister Bernhard Martin, gelang es, den Umbau des Waldsportplatzes mit rund 100.000 Euro Gesamtkosten zu realisieren. Der städtische Anteil beträgt 48.500 Euro, 20.000 Euro Zuschuss kommt vom Badischen Sportbund, den Rest von über 30.000 Euro finanziert der Verein durch Eigenleistungen und Finanzmittel selbst. So wurden schon jetzt etwa 450 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet, wobei der fünfjährige Tim Zimmermann als jüngster Helfer genauso rege mithilft wie der "dienstälteste" Kurt Wäsch mit über 80 Jahren.
Das im April 2004 gegründete Gremium "Sportplatzbau", bestehend aus dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Wäsch, dem Bauleiter Andreas Huy, Orstvorsteher Hans Leistner und Klaus Eiermann, ist für Planung und Organisation zuständig. Weitere 35 Personen haben ihren "Arbeitseinsatz" zugesagt, und bis heute "waren wir nie weniger als zehn Helfer", so Wolfgang Wäsch.
Für die Beschaffung der Finanzmittel hat sich der Rockenauer Fußballverein etwas besonderes einfallen lassen: Der Platz ist 58 x 100 Meter groß. Jede Person hat die Möglichkeit, einen Quadratmeter Fußballfeld nach Wahl käuflich zu erwerben. Der Preis liegt bei 10 Euro pro Quadratmeter. Es stehen allerdings nur noch rund 40 Prozent der Fläche zum Kauf bereit. Die "Eigentümer" werden auf einer öffentlichen Tafel eingetragen, auf der die gekaufte Fläche des einzelnen ersichtlich ist.
"Hier sind Leute, die nicht nur mitdenken, sondern auch mithelfen", stellte Hans Steinacker, Bauleiter der Firma Sportstättenbau Garten-Moser, fest. Er sicherte den Anwesenden heute zu, dass der Platz bis Ende September bespielbar ist. Bis dahin muss allerdings geklärt werden, wo die SG ihre Heimspiele durchführen kann. Hierzu konnte Wäsch noch keine Aussage machen. Die Stadt Eberbach hat keine freie Kapazität mehr, so dass man über Ausweichmöglichkeiten nach Moosbrunn oder Hirschhorn nachdenkt.
Wer Interesse am Kauf der neuen Fußball-Rasenflächenstücke hat, kann sich bei Wolfgang Wäsch, Tel. (06271) 7994, melden.

06.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL