WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Strecken für Familien und Mountainbiker in Waldbrunn beschildert


Elke Schäfer (li.) und Anne Simon halten das Band, Fritz Kaufmann samt Nachwuchs, Bürgermeister Klaus Schölch, Achim Dörr, Ernst und Christel Schölch-Stefan sowie Gabriele Henn (v. li. n. re.) sind "schnittbereit". (Foto: Geesey)

(jc) (gy) Radfahren ist "in", und vor allem ist es gesund. Der Hohe Odenwald bietet seit dem Wochenende zwei beschilderte Rundkurse für die beiden Hauptzielgruppen an: 16 Kilometer sind familientauglich, 12,5 Kilometer sind für die wachsende Fangemeinde der Mountainbiker gedacht.
Große Freude und Fahrradtrikots beherrschten die Szene am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz am Kurzentrum. Nach zähem Ringen und mit viel Geduld geführten Verhandlungen konnten die beiden Rundkurse eröffnet werden, ermöglicht durch großen ehrenamtlichen Einsatz vieler Beteiligter.
Die „Familienrunde“ führt durch alle sechs Ortsteile, Wald und Feld und bindet alles mit ein, was die Gemeinde an Attraktionen und familiengerechten Stationen zu bieten hat. Durch Extra-Schleifen kann die Tour auf über 30 Kilometer ausgedehnt werden. Es sind drei größere Steigungen über etwa 50 Höhenmeter zu bewältigen.
Eine Strecke von mittlerem Schwierigkeitsgrad haben die Mountainbiker vor sich, wenn sie auf ihren Kurs gehen, der ebenfalls am Parkplatz Kurzentrum beginnt. Durch landschaftliche reizvolle Gebiete geht es ganz allmählich von über 500 Höhenmetern hinab in den Höllgrund auf etwa 320 Meter, um dann langsam wieder die "verlorenen" 200 Höhenmeter hinauf nach Waldkatzenbach zu erklimmen.
Auf der Mountainbike-Strecke besteht Helmpflicht, für beide Touren gilt vor allem: auf den Wegen bleiben.
Das Projekt hat viele "Väter" und "Mütter", entsprechend lang war die Reihe derjenigen, die das grün-weiße Band durchschnitten: allen voran Bürgermeister Klaus Schölch – auch er im Sport-Trikot – sowie die Vertreter vom Arbeitskreis Tourismus-Freizeit-Erholung, der Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach, des Naturparks Neckar-Odenwald und der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO).
Ihnen allen dankte der Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit bei diesem Gemeinschaftsprojekt, außerdem den beteiligten Forstämtern, dem Bauhof, der die Beschilderung der Strecken übernommen hat, und der Leiterin des Tourismusbüros Elke Schäfer. Er freute sich, dass seine Gemeinde um eine Freizeitattraktion reicher geworden ist, jetzt fehle nur noch eine Nordic Walking-Strecke.
Für den Arbeitskreis beschrieb Christel Schölch-Stephan kurz den langen Weg "von der anfänglichen Begeisterung über verschiedene Stadien der Ernüchterung bis zum Happy End". Sie hoffe nun, dass die geplanten kleinen Verbesserungen an den Strecken noch ausgeführt würden. Ihr Ehemann Ernst und Sohn Jan Stephan erhielten ein Extra-Dankeschön vom Bürgermeister: Schwimmbad-Gutscheine für die wohlverdiente Abkühlung nach den vergossenen Schweißperlen bei der Auswahl und Markierung der Familienradtour. Außerdem hat Ernst Stephan gemeinsam mit Reinhold Weis das Faltblatt für die Touren gestaltet. Dank galt auch dem Naturpark: Er übernimmt zur Hälfte die Kosten für das neue Schild, das am Parkplatz Kurzentrum die Streckenführung erklärt. Gemalt wurde es von Naturpark-Mitarbeiterin Gabriele Henn.
Der VfR-Radsportabteilung ist laut Leiter Peter Ihrig vor allem der Gemeinschaftsgedanke wichtig: Das faire Miteinander der Wanderer und Biker, Förster, Jäger und Waldbesitzer stehe im Mittelpunkt, gegenseitige Rücksichtnahme und Naturschutz sollen Vorrang haben. VfR-Mitglied Fritz Kaufmann aus Eberbach, der die Mountainbike-Strecke ausgesucht hat, war froh, dass am Ende doch noch alle Beteiligten unter einen Hut gebracht werden konnten: "Ein ganzes Stück Arbeit".
Für TGO-Geschäftsführer Achim Dörr ist die Mountainbike-Strecke in Waldbrunn ein Pilotprojekt, mit dem ein weiterer Punkt des vor vier Jahren für die Region erstellten Tourismus-Gutachtens erfüllt wurde. Deshalb hat sich die TGO auch hälftig an der 750 Euro teuren Radwege-Beschilderung beteiligt. Dörr hofft auf weitere Rundkurse in anderen Gemeinden, schließlich ist "Radfahren" das TGO-Motto 2006.
Die Gemeinde hat das Projekt außer ihrem Anteil an den Schildern rund 3000 Euro an Personalkosten für den Bauhofeinsatz gekostet.
Abschließend führten die VfR-Jugendbiker vor, mit welchen Übungen sie im Verein auf die Strecke vorbereitet werden. Dann hieß es "auf die Räder, fertig, los ..." für die Jungfernfahrt auf dem Familien-Radweg über Oberdielbach, Schollbrunn bis nach Waldkatzenbach zum VfR-Sportheim.


06.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL