WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Von Platon bis Kierkegaard


Hat ein Faible für alte Texte: Marlen Rabl. (Foto:Iglhaut)

(hr) (bi) Nicht nur einmal, sondern gleich zweimal hintereinander hat eine Schülerin des Hohenstaufen-Gymnasiums, die Abiturientin Marlen Rabl, an einem hochkarätigen Wettbewerb erfolgreich teilgenommen.
Die in Freiburg ansässige Stiftung "Humanismus Heute" schreibt jährlich den Landeswettbewerb "Alte Sprachen" aus, der jeweils aus drei Runden besteht. Bereits im vergangenen Schuljahr erarbeitete sich Marlen Rabl einen Platz in der zweiten Runde mit einer umfangreichen Hausarbeit zum Thema "Der Einzelne und die Gesellschaft", bei der Textpassagen von Sallust, Catull und Horaz bearbeitet werden mussten. Hierbei konnte sie sich immer wieder Rat bei ihrem Lateinlehrer Bernhard Iglhaut einholen. Die sehr gut bewertete Arbeit wurde mit einer Akademiewoche mit dem philosophischen Thema "Ganzheitsvorstellungen" belohnt. Dort gab es Gelegenheit, sich mit anderen interessierten Schülern und auch Professoren auszutauschen und bleibende Kontakte zu schließen. Auch in der folgenden mehrteiligen Klausur auf Abiturniveau setzte Marlen Rabl sich weiter gegen Konkurrenten aus Gymnasien in ganz Baden-Württemberg durch. Sie konnte somit in die dritte Runde aufsteigen, die sie mit einem 2. Preis abschloss. Sie durfte sich über einen Zuschuss für eine Studienreise als Preis freuen.
Der in Aussicht gestellte 1. Preis der dritten Runde, die Aufnahme in die "Studienstiftung des Deutschen Volkes", motivierte Marlen Rabl zu einer weiteren Wettbewerbsteilnahme auch in diesem Schuljahr, wobei sie die erhebliche zusätzliche Belastung trotz Abiturvorbereitung nicht scheute. Die Arbeit zum Thema "Freie Zeit" mit Texten von Platon bis Kierkegaard brachte ihr wiederum eine anspruchsvolle Akademiewoche in Neresheim und die Aufnahme in die zweite Runde ein. Die Anfang Mai 2005 geschriebene Übersetzungs- und Interpretationsklausur hat Marlen Rabl ebenfalls bestanden. Jetzt steht ihr der Weg offen, am 1. und 2. Juli mit einem freien Vortrag über ein selbst gewähltes Thema die Jury zu überzeugen und eines der begehrten Stipendien der Studienstiftung zu erreichen.

14.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff