WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Verein wirtschaftlich gesund - Neuanfang mit eigenen Kräften


Die Vorstandschaft der HGE: (v.l.) Torsten Münch, Claudia Helm, Thomas Neuer, Jens Späth und Joachim Kaschper (Foto:Bayer).

(jc) (js) Die 404 Mitglieder starke Handballgesellschaft Eberbach (HGE) wird künftig von Joachim Kaschper geführt. Er löste den scheidenden Vorsitzenden Günter Götz ab, der sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.
Götz begrüßte zur Generalversammlung im Vereinsheim eine ordentliche Zahl von etwa 60 Mitgliedern. In seinem Bericht trat er, wie mehrere Redner nach ihm, entschieden kursierenden Gerüchten entgegen, wonach die HGE in wirtschaftlichen Schwierigkeiten stecke. "Die HGE ist nicht Pleite, muss nicht Insolvenz anmelden und auch nicht das Vereinsheim verkaufen". Spätestens nach dem Kassenbericht von Torsten Münch, der die Mitglieder über einen leichten Überschuss im abgelaufenen Vereinsjahr informierte, war dem nichts mehr hinzuzufügen.
Das gesellschaftliche Leben stellte der 2. Vorsitzende Thomas Neuer in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Mit Wolfram Weis habe man einen neuen Verantwortlichen für die Vereinsheim-Vermietung finden können, der zudem auch kleinere Hausmeistertätigkeiten übernehmen werde. Bei der noch frisch im Gedächtnis aller verhafteten 80-Jahrfeier habe die HGE sich der Öffentlichkeit in einem überaus positiven Licht gezeigt.
Sportlich gesehen gab es vom Spielausschussvorsitzenden Kai Bissdorf wenig Erfreuliches aus der abgelaufenen Runde zu berichten. Nach dem Abstieg der Herren I in die 2. Division, dem vorletzten Platz der Damen und dem immerhin mittelprächtigen Abschneiden der Herren II strebe man nun einen Neuanfang ausschließlich mit eigenen Spielern und Trainern an. Gerade im Damenbereich bestehe hierzu nach der Ausdehnung der Spielgemeinschaft mit der SG Waldbrunn und einigen motivierten jungen Spielerinnen unter dem Trainertrio Elisabeth Diemer, Markus Lemberger und Christian Menges durchaus Anlaß zur Hoffnung. Aber auch im Herrenbereich sieht man der Entwicklung optimistisch entgegen, da mit Henryk Herwig ein engagierter Trainer aus den eigenen Reihen verpflichtet werden konnte (Bericht folgt).
Jens Späth erklärte den versammelten Mitgliedern als „Vertreter der HG Eberbach im Vorstand der Spielgemeinschaft Handball (SGH) Waldbrunn/Eberbach“ die tief greifenden Veränderungen in der Vereinsstruktur. Nach dem Erfolg der Jugendspielgemeinschaft mit der SG Waldbrunn im weiblichen Bereich habe man sich dazu entschlossen, die Kooperation auf den gesamten Jugend- und Damenbereich auszudehnen (Wir berichteten). Mit drei Mini-, vier männlichen und zwei weiblichen Jugendmannschaften sowie einer Damenmannschaft strebe man einen langfristigen gesunden Aufbau des Spielbetriebs von klein auf an.
Über die vielen Tätigkeiten des Vergnügungsausschusses informierte der scheidende Alexander Schwab die Versammlung. Nach dem Wechsel der Biersorte und dem großen Erfolg beim Frühlingsfest 2004 hätten die weiteren Veranstaltungen wie der Bayerische Tag, die Einkehr am 1. Mai und das diesjährige Frühlingsfest wechselnde Umsätze gebracht.
Ehe die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde, blickte der Ehrenvorsitzende Helmuth Albert hochzufrieden auf das vergangene Festwochenende zurück. Egal, ob Ehemaligentreffen, Jedermannturnier oder Frühschoppen – an den drei Tagen habe die HGE mit großem Erfolg ihren Verein einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Die anschließenden Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:
Geschäftsführende Vorstandschaft: Vorsitzender Joachim Kaschper (neu), Stellvertreter Thomas Neuer, Schriftführerin Claudia Helm, Kassier Torsten Münch, Spielausschussvorsitzender Kai Bissdorf, Vertreter der HGE im SGH-Vorstand Jens Späth.
Erweiterte Vorstandschaft: z.b.V. Christian Menges, Ehrenvorsitzende Helmuth Albert und Roland Scheurich, Kassenprüfer Ludwig Baier und Eugen Sensbach, Vergnügungsausschuß Sven Schubach (neu), Beitragskassier Torsten Münch, Hallenkassier Gudrun Ackermann und Ludwig Andel, Gymnastik-Abteilung Christa Baier.
Nach der Wahl von Joachim Kaschper zum ersten Vorsitzenden dankte sein Stellvertreter Thomas Neuer dem scheidenden Günter Götz mit einem Präsent im Namen des Vereins für dessen Arbeit in den letzten Jahren und hoffte, Götz werde dem Verein weiterhin erhalten bleiben.
In der Rede nach seiner Wahl stellte Joachim Kaschper seine Ziele für die erste Amtszeit vor: Breitensport anbieten, sportlichen Erfolg suchen und neue Mitglieder werben. Priorität hätten die Unterstützung der Spielgemeinschaft Handball Waldbrunn/Eberbach sowie der Aufbau leistungsstarker Mannschaften aus den eigenen Reihen. Den jungen Trainern solle die Chance geboten werden, langfristig und mit einem schlüssigen Konzept zu arbeiten. Das Vereinsheim wieder stärker zu beleben und einen Förderverein zu gründen, sei ebenfalls wichtig.
Abschließend verabschiedeten die versammelten Mitglieder noch eine Satzungsänderung, wonach künftig Teilwahlen stattfinden und die Amtszeit der Mitglieder der geschäftsführenden Vorstandschaft zwei Jahre beträgt. In geraden Jahren werden künftig Vorsitzender und Schriftführer, in ungeraden Jahren stellvertretender Vorsitzender, Spielausschussvorsitzender und Kassier gewählt.

20.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL