WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Deutscher Goju-Ryu-Cup in der Hohenstaufenhalle


(Bild oben) Eröffnung der Wettkämpfe durch Bürgermeister Martin, (unten links) Lara Eiteljörge belegte den 3. Platz bei den Mini-Kids (bis 8 Jahre), Nadine Kabel (re.) belegte den 3. Platz in Kata Einzel Jugend und die Finalisten der Budokai Nadine Schulz, Wladislaw Gumarow, Tim Bäuerlein. (Fotos:privat/Wörner)

(tw) (ps) Der diesjährige Deutsche Goju-Ryu-Cup, welcher am vergangenen Wochenende in Eberbach ausgetragen wurde, präsentierte sich als ein Karate-Event auf sehr hohem Niveau. Ideale Bedingungen hierfür bot den 465 Teilnehmern aus 11 Bundesländern die neue Hohenstaufen-Sporthalle, deren einziger Schwachpunkt bei solchen Großveranstaltungen die Parkplatzsituation ist. Hochkarätig war auch die Besetzung der Kampfrichter, unter denen neben dem Bundeskampfrichterreferenten und Weltkampfrichter Klaus Sterba sich auch vier Europakampfrichter sowie der Moderator des Deutschen Karate Verbands, Walter Sosniok, befand, der durch die Begrüßung und die Siegerehrungen führte.
Pünktlich um 9 Uhr eröffnete Bürgermeister Bernhard Martin die Ausscheidungen, welche mit den Kata-Wettbewerben in allen Altersklassen starteten.
Obwohl gerade in den Kumite-Disziplinen die Unterteilung in nur zwei Gewichtsklassen je Altersklasse für zusätzliche Brisanz sorgte, ließen es sich die Eberbacher Karatekas vor heimischem Publikum nicht nehmen, ihre Leistungsstärke unter Beweis zu stellen.
Nadine Kabel scheiterte in der Kata Einzel der Jugend in der 3. Runde wie bereits bei den Landesmeisterschaften an Karolin Kurz aus Binswangen, setzte sich dann aber in der Trostrunde in der entscheidenden Begegnung gegen Angelina Lukaschek aus Berlin durch, der sie bei den Deutschen Meisterschaften noch unterlag. Somit war in dem überaus starken Teilnehmerfeld der 3. Platz perfekt. Mit dem 5. Platz in der selben Disziplin setzte Stephanie Koch noch eins drauf und untermauerte damit die neue Kata-Stärke der Eberbacher.
Bei den Kumite-Disziplinen (Freikampf) konnte Lara Eiteljörge bei den Mini-Kids (unter 8 Jahre) gleich in ihrem ersten Turnier mit dem 3. Platz ihren ersten Erfolg erkämpfen.
Tim Bäuerlein, der sich zur Zeit in bestechender Form befindet, ließ seiner Konkurrenz bei den Schülern über 45 kg wieder einmal keine Chance und holte sich unangefochten Platz 1.
Überaus stark besetzt war die Klasse Jugend Jungen bis 65 kg, in der Wladislaw Gumarow startete. Dieser spielte seine ganze Routine aus und drang ungefährdet bis zum Kampf um den Poolsieg vor, wo er auf den amtierenden Deutschen Vizemeister Matthias Zerr aus Schwenningen traf. Mit spielerischer Leichtigkeit, ohne nur einmal an seine Grenzen zu gehen, deklassierte er diesen mit 11 : 3 Punkten und zog ungefährdet ins Finale ein.
Dort hieß sein Gegner Manuel Ruffino aus Nürtingen, Vize-Landesmeister, DM-Dritter und Dauerkontrahent Gumarows. Aber auch ihm ließ Wladislaw keine Chance und holte mit 2 : 1 Punkten und „angezogener Handbremse“ sicher den Titel.
Wie entfesselt präsentierte sich Nadine Schulz bei den Schüler Mädchen + 45 kg. Anders als noch vor zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften setzte sie Treffer um Treffer und konnte sich unangefochten bis ins Finale vorkämpfen. Dort traf sie auf die amtierende Deutsche Meisterin Linda Portugall aus Dortmund, der sie nach einem spannenden Kampf unterlag.
Im Team der KG Odenwald mit Wallery Dankert (Heidelberg) sowie Anna-Maria Wünst und Larissa Mackert (beide Walldürn) steigerte sich Nadine Schulz nach einem ungefährdeten Sieg über Amorbach zur entscheidenden Kraft, als gegen St. Arnold die Partie regulär unentschieden endete. Den Stichkampf entschied Nadine mit 5 : 4 Punkten für ihr Team, welches so ins Finale gegen Dortmund einzog. Auch hier lieferte Nadine Schulz als Schlusskämpferin beim Stand von 1 : 1 die entscheidenden Punkte und krönte eine hervorragende Leistung mit dem 1. Platz.
Aber auch die anderen Teams der KG Odenwald konnten bis in die Medaillienränge vordringen. Bei den Kindern erkämpften Jenny Scheuermann (Eberbach), Marianne Hörner (Walldürn) und Johanna Fuchs (Bruchsal ) bei den Mädchen Platz 2, während sich das Eberbacher Team mit Sergen Steinbauer, Lukas Körmös, Julian Bingert, Louis Eiteljörge und Yousef Ahmad mit Platz 3 zufrieden geben musste.
Bei der Jugend verschenkten sowohl die Mädchen um Nina Weidmann wie auch die Jungen um Wladislaw Gumarow leichtfertig eine bessere Platzierung und musste mit Platz 3 vorlieb nehmen.
Im Medaillenspiegel reichte es den Eberbachern im Verbund mit Walldürn als KG Odenwald dann ebenfalls zu Platz 3 hinter Shotokan Nürtingen und GR Schifferstadt, konnte aber mit insgesamt 20 Medaillen die mit Abstand meisten Erfolge erkämpfen.
Trotz des pausenlosen Einsatzes auf allen sechs Kampfflächen dauerte die Veranstaltung bei tropischen Temperaturen bis nach 21 Uhr an und geriet Dank der zahlreichen Helfer sowie der Unterstützung der Fa. Brenneis, dem Autohaus Helfrich und nicht zuletzt dem unermüdlichen Einsatz der Hausmeister Christian und Joho zu einer wahren Werbung für den Karatesport.

27.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL