WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Leichter saisonaler Rückgang der Erwerbslosigkeit

(jc) (aa) Im Juni 2005 hat sich die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur Heidelberg nochmals leicht verringert. "Die Besserung ist im Wesentlichen auf saisonale Einflüsse zurückzuführen, konjunkturelle Effekte machen sich dagegen auf dem Arbeitsmarkt kaum bemerkbar", sagte der Leiter der Agentur für Arbeit Heidelberg, Wolfgang Heckmann. Es werden zwar nicht mehr in dem Maße Arbeitskräfte freigesetzt wie noch im letzen Jahr, aber es werden auch noch keine neuen Stellen in größerem Umfang geschaffen. Die Einstellungen beschränken sich weiterhin auf den unbedingt erforderlichen Ersatzbedarf. So mussten sich im 1. Halbjahr dieses Jahres 870 Personen weniger erwerbslos melden, weil sie ihren Arbeitsplatz verloren hatten, als im entsprechenden Zeitraum des Jahres 2004. Auf der anderen Seite nahmen zwar 5.024 Arbeitslose von Januar bis Juni eine neue Beschäftigung auf, dies waren aber 470 weniger als 2004.
Ende Juni waren in der Region Heidelberg 16.460 Männer und Frauen arbeitslos, 130 weniger als Ende Mai. Die Arbeitslosenquote, gemessen an allen Erwerbspersonen, blieb unverändert bei 7,7 Prozent. Gegenüber Jahresmitte 2005 gibt es jetzt 2.865 Arbeitslose mehr. Allerdings lassen sich diese Zahlen nur eingeschränkt vergleichen, da seit Jahresbeginn im Zuge von Hartz IV auch ehemalige Sozialhilfeempfänger als Erwerbslose gezählt werden, die im letzten Jahr noch nicht in der Statistik auftauchten. In den nächsten Monaten rechnet Heckmann wieder mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. Erfahrungsgemäß wirkt sich der Kündigungstermin 30.6. negativ aus. Hinzu kommt, dass in der Ende Juli beginnenden Ferien- und Haupturlaubszeit kaum Personalentscheidungen getroffen werden. Die Stellensituation am Arbeitsmarkt blieb insgesamt gesehen gegenüber den Vormonaten unverändert. Sie wird nach wie vor durch die zurückhaltende Personalpolitik der Unternehmen geprägt. Die Zahl der Kurzarbeiter reduzierte sich gegenüber der letzten Auszählung um
105 auf 480.
Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Eberbach hat sich im Juni um 13 auf 826 verringert. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 89 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Juni 8,5 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 7,6 Prozent belaufen. Im Juni meldeten sich 70 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 17 Personen oder 32 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 84 Personen ihre Arbeitslosigkeit, sechs mehr als vor Jahresfrist. In der Geschäftsstelle Eberbach waren im Juni 27 Stellenangebote registriert, gegenüber Mai ist das ein Plus von vier. Im Vergleich zum Vorjahr gab es neun Stellen mehr.


30.06.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL