WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Richtige Person an der richtigen Stelle


Links die "lebende Skulptur" der Lehrerinnen, rechts die Lehrerband, Mitte: Elisabeth Baumbusch mit Schulsprecherin Melike Bozkurt. (Fotos:C.Richter)

(cr) 43 Jahre und 91 Tage - so lange stand Elisabeth Baumbusch im Berufsleben. 20 Jahre davon war sie Rektorin der Hauptschule mit Werkrealschule Eberbach. Gestern wurde sie in der Aula im Steige-Schulzentrum offiziell verabschiedet. Das Kollegium und die Schüler haben sich für diese Feier einiges einfallen lassen, um ihrer scheidenden Chefin einen besonderen Tag zu bereiten. Dazu gehörten musikalische Darbietungen, Modern Dance, ein Skulpturenspiel von Lehrerinnen und ein Kurzfilm über den Schulalltag.
Zahlreiche Gäste, unter ihnen Vertreter der Stadtverwaltung, der Kirchen und des öffentlichen Lebens, waren zu der Feierstunde gekommen. Schulamtsdirektorin Brigitte Frei überbrachte Baumbusch die Entlassungsurkunde. "Sie waren die richtige Person an der richtigen Stelle" war Freis Fazit. Sie ging kurz auf den Werdegang der Rektorin ein und zitierte verschiedene Passagen aus den unterschiedlichsten Beurteilungen, aus denen immer wieder deutlich wurde, wie positiv Baumbuschs Arbeit bewertet wurde. Bürgermeister Bernhard Martin wünschte der "rührigen" Schulleiterin, dass sie bei "bester Gesundheit steinalt wird".
Sascha Hepp, Gesamtelternbeiratsvorsitzender der Stadt Eberbach, überbrachte Glückwünsche im Namen aller Eltern. Er selbst sei als Schüler schon bei Baumbuschs Amtseinführung dabei gewesen. Als Elternbeirat habe er oft den Weg zu seiner früheren Lehrerin zurückgefunden, die immer offen für die Belange der Schüler gewesen sei. Weitere Grußworte kamen von Vertretern der Kirchen, vom geschäftsführenden Schulleiter Norbert Hofstetter, Schulamtsdirektor a.D. Norbert Hefner und vom Kollegium.
Schulsprecherin Melike Bozkurt sagte, sie sei stolz darauf, dass sie ihre Schulleiterin verabschieden dürfe, freuen über ihr Ausscheiden könne sie sich jedoch nicht. Jeder Lehrer stelle sich wahrscheinlich irgendwann einmal die Frage, ob seine Arbeit gut sei. "Ihre Arbeit hat sich gelohnt" so Bozkurt, die sich sicher ist, dass Baumbusch ein Teil der Vergangenheit aber auch der Zukunft der Schülerinnen und Schüler sei.
Elisabeth Baumbusch, selbst Tochter eines Lehrers, ließ ihr Berufsleben Revue passieren. Von ihrer ersten Stelle, wo sie noch das "Fräulein Lehrer" war, bis hin zur Bewerbung als Rektorin an der Hauptschule konnte sie von interessanten Erfahrungen berichten. Aber auch die Schwierigkeiten, als Frau die Schulleitung einer Hauptschule zu übernehmen, blieben in ihrer Rede nicht unerwähnt. Um für die Schule wichtige Dinge durchsetzen zu können, konnte sie "schon heftig kämpfen, unbequem werden und dadurch auch unbeliebt". Heute könne sie aber eine Schule hinterlassen, die sich sehen lassen könne, mit Schülerinnen und Schülern, die ihr Leben meistern können und mit einem Kollegium, um das man zu beneiden sei.
Ein besonderer Gratulant erschien am Ende der offiziellen Feier: Ihr Enkelsohn. Er wird in Zukunft mit dafür sorgen, dass bei Elisabeth Baumbusch keine Langeweile aufkommt.

16.07.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL