WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Investitionen in Kanal, Licht und Heizung

(ub) (mjb) Mehrere Auftragsvergaben und die Zustimmung zu der Erneuerung des Abwasserkanals für den Ortsteil Haag in Richtung Waldwimmersbach durch den Abwasserzweckverband "Meckesheimer Cent" hatte der Schönbrunner Gemeinderat auf der Tagesordnung seiner jüngsten Sitzung. In Moosbrunn sollen zusätzliche Straßenleuchten errichtet werden, das Rathaus in Schönbrunn erhält eine neue Heizungsanlage und die Abwasserkanäle in Schönbrunn und Schwanheim sollen saniert werden.
Gleich mit mehreren Auftragsvergaben und Investitionsmaßnahmen musste sich der Schönbrunner Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung befassen. Im Rahmen der von der EnBW vorgesehenen Umstellung der Stromversorgung von Freileitungen auf Erdverkabelung im Ortsteil Moosbrunn müssen die bisherigen Straßenlampen durch neue, ebenfalls erdverkabelte Leuchten ersetzt werden. Dabei sollen in der Hirschhorner Straße und in der Sonnenhalde zusätzlichen Leuchten aufgestellt werden. Die Kosten für die Gemeinde belaufen sich auf etwas mehr als 10.000 Euro, die als überplanmäßige Ausgaben einem Nachtragshaushalt gegenfinanziert werden sollen. Das Ortsparlament genehmigte beides - die verbesserte Beleuchtung und die überplanmäßige Ausgabe.
Der Abwasserkanal zwischen dem Schönbrunner Ortsteil Haag und dem Lobbacher Ortsteil Waldwimmersbach ist marode und muss ausgewechselt werden. Zuständig dafür ist der Abwasserzweckverband "Meckesheimer Cent". Die im "Berstlinig-Verfahren" vorgesehene Baumaßnahme soll rund eine Million Euro kosten, wovon auf Schönbrunn 4,005 Prozent, also rund 40.000 Euro, entfallen. Beim "Berstlining-Verfahren" wird nur an wenigen Stellen aufgegraben und der alte Kanal freigelegt. Die ansonsten notwendige Bautrasse im dortigen Landschaftsschutzgebiet wird dadurch entbehrlich. Dann werden die alten, sanierungsbedürftigen Eternitrohre von innen aufgesprengt und ein neuer Kanal aus PE-Rohren eingezogen. Die Eternitrohre verbleiben im Boden, wodurch die aufwändige und kostspielige Entsorgung entfällt. Der Schönbrunner Gemeinderat stimmte der Baumaßnahme und der Ausschreibung durch den Zweckverband zu. Baubeginn soll im Herbst dieses Jahres, -ende in 2006 sein.
Die bei der Kanalbefahrung Im Ortsteil Schönbrunn festgestellten Kanalschäden sollen zwischen Herbst 2005 und Frühjahr 2006 saniert werden. Die Ausschreibung der voraussichtlich rund 166.000 Euro teuren Bauarbeiten wurde genehmigt. Die Gemeinde kann mit mindestens 30 Prozent Zuschuss vom Regierungspräsidium Karlsruhe rechnen. Die Kanalsanierung im Ortsteil Schwanheim soll rund 155.000 Euro kosten und im ersten Halbjahr 2006 erfolgen. Auch hier rechnet Bürgermeister Roland Schilling mit einem Zuschuss.
Die Heizungsanlage im Rathaus ist veraltet und erfüllt die gesetzlichen Schadstoffgrenzwerte nicht mehr. Mit dem Austausch von Kessel und Brenner wurde die Fa. Nahm GmbH aus Mosbach als günstigste Bieterin aus einer beschränkten Ausschreibung beauftragt. Statt der im Haushalt veranschlagten 24.300 Euro wird die Öl-Brennwert-Heizungsanlage knapp 30.700 Euro kosten, von denen bei kurzfristiger Zahlung noch 3 Prozent Skonto abgezogen werden können.

27.07.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Star Notenschreibpapiere

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff