WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Mallari macht´s dreifach - Rockenau nur eine Halbzeit konzentriert

(hr) (cum) Die SG Rockenau zog zum Saisonauftakt der Kreisklasse A beim 1. FC Wiesloch mit 4:1 den Kürzeren. Trainer Mario Wäsch und seiner jungen Truppe steht vor allem unter dem Eindruck einer schwachen zweiten Halbzeit noch einiges an Arbeit bevor.
Rockenaus Spielausschussvorsitzender Thomas Achilles erging sich nach der Partie in ernüchtertes Schweigen. Dabei hatte er sein Team kurz vor der Pause noch lautstark angefeuert: "Ran! Schneller! Enger! Birne hin! Anbieten!" Das nahm sich Robin Menges in der 43. Minute nach schönem Steilpass von Christian Silbereis zu Herzen, verlud seinen Gegenspieler und den Torwart und glich die von Baris Emre in der 29. Minute erzielte Führung aus.
Doch nach dem Seitenwechsel agierte Rockenau, das sich zuvor dank gefährlicher Konter ein Chancenübergewicht erspielt hatte, zunehmend unkonzentrierter. Wiesloch, angetrieben vom technisch versierten Hakan Ince, erspielte sich eine Tormöglichkeit nach der anderen. Nach einem Blitzangriff und klugem Querpass stand in der 55. Minute der quirlige Michael Mallari richtig und schob zum 2:1 für den FC ein. Auf der Gegenseite schoss Robin Menges nach cleverem Pass des eingewechselten Sascha Schramm freistehend den Torwart an.
Tore schoss nur noch der FC: Einen Querschläger in der Rockenauer Abwehr in der 83. Minute fing Mallari ab und lupfte den Ball zum 3:1 ins Netz. Mit dem 4:1 in der Nachspielzeit machte Mallari seinen Hattrick komplett. Mit vier Gegentreffern war Rockenau dabei noch gut bedient: Sowohl Tahsin Tavsan und Emre als auch der kaum zu bremsende Mallari waren in der zweiten Halbzeit an den guten Reflexen von Sascha Köhler gescheitert. Einen von Wiesloch geforderten Elfmeter nach einem Einhakler von Mustafa Akin versagte der umsichtige Schiedsrichter Bernd Schuster vom FC Eggenstein.
Doch auch wenn die SG keinen Auftakt nach Maß hinlegte: Beim Gastspiel in Moosbrunn am Samstag gegen die zweite Mannschaft des FC Astoria Walldorf kann die Fohlenelf zeigen, dass sie nicht nur das Potential zum Fußball spielen, sondern auch zum Gewinnen hat.

SG ROCKENAU:
Köhler – Kappes, T.Menges, Schüssler – Chr.Silbereis, Lehfeld, Katona (60. Schramm), Jakob (46. Quarta), Özcan – R.Menges, Weis (65. Haracyan)

Bank:
Leuwer, Krauth

TORE:
1:0 (29.) Emre
1:1 (43.) R.Menges (Chr.Silbereis)
2:1 (55.) Mallari
3:1 (83.) Mallari
4:1 (91.) Mallari

Reserve:
1. FC Wiesloch II – SG Rockenau II 4:1, Tor für Rockenau: Sascha Schramm.

22.08.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Metzgerei Eichhorn