WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Arbeitssieg in Wilhelmsfeld

(bro) (fw) Einen schwer umkämpften 2:1-Erfolg feierte der SV Moosbrunn zum Rundenauftakt beim Auswärtsspiel in Wilhelmsfeld. Der SVM begann stark und versteckte sich nicht. Schon nach 13 Minuten hatte Sven Verfürth die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber zuerst am Tormann und setzte im Anschluss den Nachschuss an den Pfosten. Nur eine Minute später spielte Henrich den Ball quer in den Strafraum, wo Torsten Heckmann – völlig ungehindert – die Moosbrunner mit 1:0 in Front brachte. Die Gäste versuchten weiter Druck zu machen, von der Heimelf war nicht viel zu sehen. Christian Schätzle mit gutem Anspiel auf Leo Kempf, der sich an der linken Strafraumseite durchsetzte und dem Keeper der Platzherren keine Chance ließ. 2:0 nach 22 Minuten. Mit der scheinbar sicheren Führung im Rücken ließen es die Moosbrunner nun etwas gemächlicher angehen. Man ließ den Gegner kommen, fand zeitweiße kaum noch den Weg aus der eigenen Hälfte und brachte die Platzherren damit zurück ins Spiel. Während die TSG auf diese Weise zu ein paar besseren, aber trotzdem wenig gefährlichen, Möglichkeiten kam, beschränkte sich der SVM auf sein Konterspiel. Das gleiche Bild bot sich auch in der zweiten Hälfte: Die Gastgeber hatten deutlich mehr Spielanteile, blieben aber – bis auf eine Großchance nach gut einer Stunde – ohne nennenswerte Durchschlagskraft. Die beiden besten Möglichkeiten nach der Pause auf Moosbrunner Seite boten sich Torsten Heckmann, dessen auf den kurzen Pfosten gezogener Freistoß pariert wurde und Marco Muth, der nach einem Eckball die Kugel mit dem Kopf nicht im Tor unterbringen konnte. Die Heimelf mühte sich weiterhin und wurde nach 70 Minuten mit dem Anschlusstreffer belohnt. Danach warfen die Gastgeber noch mal alles nach vorne, der SV Moosbrunn schaffte es aber, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten, obwohl man die letzten acht Minuten nach Platzverweis wegen Zeitspiels in Unterzahl bestreiten musste. Ein gelungener Saisonauftakt des SV Moosbrunn, der sich aber noch steigern muss, um auch gegen stärkere Gegner bestehen zu können.

Reserve:
Torlos endete die Saisonpremiere für die Zweite Mannschaft. Nach etwas zögerlichem Beginn war es der SVM, der die Akzente in der Begegnung setzte. Die Möglichkeiten für einen klaren Sieg waren gegeben. Johannes Eisenlohr, Uwe Böhnig und Tobias Martin hatten die drei besten Chancen in der ersten Hälfte auf dem Fuß. Auch nach dem Seitenwechsel hatte man noch eine Großzahl klarer Tormöglichkeiten, die nicht genutzt werden konnten. Einige dubiose Abseitsentscheidungen und zwei verweigerte Foulelfmeter nicht mitgerechnet. Die TSG Wilhelmsfeld kann mit dem glücklichen Punktgewinn zufrieden sein, der SV Moosbrunn hat an diesem Nachmittag einen Sieg verschenkt.


04.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL